Diskussion um Pflegeberufekammer : So oder so: Pflege braucht Unterstützung

Margret Kiosz von 27. September 2020, 19:49 Uhr

shz+ Logo
„Ohne engagierte Pflegekräfte würden wir die Corona-Pandemie nicht bewältigen“, sagt Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD).
In der Corona-Pandemie wird die Bedeutung jeder einzelnen Pflegekraft noch deutlicher.

Beim Pflegegipfel von shz.de sprechen Verantwortliche für die Gesundheitsbranche Klartext.

Kiel | Es kann jeden treffen – und zwar früher als man denkt: Man wartet sehnsüchtig auf die Nachtschwester, die die Bettpfanne abholt oder auf den Altenpfleger für die Dekubitus-Prophylaxe. Pflege in Deutschland steht unter permanentem Zeitdruck. Wie kann man dieses Problem angesichts einer alternden Gesellschaft beheben? Und: Kann eine Pflegeberufekammer da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen