Sihle-Wissel führt durch seine Ausstellung

Bildhauer Manfred Sihle-Wissel erläutert am Sonntag die Entstehung der Köpfe.
Bildhauer Manfred Sihle-Wissel erläutert am Sonntag die Entstehung der Köpfe.

shz.de von
14. August 2018, 11:11 Uhr

Noch bis Sonntag, 26. August, ist in der Museumsscheune Langes Tannen die Ausstellung „Köpfe“ des Bildhauers Manfred Sihle-Wissel zu sehen. Der 1934 geborene Künstler hat in den vergangenen 30 Jahren Porträtköpfe von Personen der Zeitgeschichte aus Politik, darunter auch der verstorbene Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Wirtschaft und Kultur sowie von Künstlerfreunden und Bekannten angefertigt.

Sihle-Wissel hat in den aus Gips und Bronze geformten Köpfen sehr persönliche, über die äußere Ähnlichkeit mit den dargestellten Persönlichkeiten hinausgehende, Porträts geschaffen. Am Sonntag, 19. August, haben Interessierte die Möglichkeit, mit dem Künstler ins Gespräch zu kommen. Der 84-Jährige reist noch einmal aus der Nähe von Rendsburg an, um in Uetersen durch seine Ausstellung zu führen und von den Begegnungen mit den Porträtierten zu erzählen. Bereits zur Ausstellungseröffnung im Juni war Sihle-Wissel anwesend und gab Einblick in sein Schaffen und die Entstehung der Köpfe. Die Führung beginnt um 15 Uhr.

Geöffnet hat die Ausstellung mittwochs, sonnabends und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt zwei Euro, Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen