Seehofer feuert Bamf-Chefin Jutta Cordt

 Muss gehen:  Jutta Cordt.
Muss gehen: Jutta Cordt.

shz.de von
15. Juni 2018, 20:44 Uhr

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) entlässt die Chefin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Jutta Cordt. „Er hat der Leitungsspitze des Bamf mitgeteilt, sie von ihren Aufgaben zu entbinden“, bestätigte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums in Berlin. Das Amt steht in der Kritik, nachdem in der Bremer Außenstelle womöglich 1200 Menschen Asyl ohne die nötige Rechtsgrundlage gewährt wurde. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Cordt, die seit Januar 2017 das Bamf führt, sah sich dem Vorwurf ausgesetzt, zu spät reagiert und frühe Hinweise auf Missstände nicht verfolgt zu haben. Es liegen auch zwei Anzeigen einer Privatperson gegen die 54-Jährige vor.

Gestern widmete sich der Innenausschuss erneut der Affäre. Befragt wurden die Ex-Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und Hans-Peter Friedrich (CSU) sowie der damalige Flüchtlingskoordinator und heutige Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU).

Der Grünen-Innenexperte Konstantin von Notz sagte, es sei wichtig, die Fragen jetzt zu klären, statt auf einen Untersuchungsausschuss zu warten. Denn Vertreter von CDU und Grünen lehnen einen U-Ausschuss des Bundestags weiter ab.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen