zur Navigation springen

Schwerlasttransporte: Land will Polizei entlasten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Schwerlasttransporte sollen künftig nicht mehr ausschließlich von der Polizei begleitet werden dürfen, sondern auch von privaten Unternehmen. Bund und Länder seien sich über die Frage einig, dass die langen und breiten Lastwagen künftig grundsätzlich von privaten Begleitunternehmen über die Straßen gelotst werden sollen, sagte Innenminister Andreas Breitner (SPD) gestern in Kiel. „Die Begleitung von Schwerlasttransporten ist eine Aufgabe, die nicht zwingend und ausschließlich von der Polizei erledigt werden muss.“ Es gebe Unternehmen, die darauf spezialisiert seien. Nach mehrjähriger Diskussion könnte die Polizei damit im nächsten Jahr eine Aufgabe weniger haben, die sie derzeit noch viel Zeit und Personal koste, sagte der Minister. Nach Einschätzung Breitners könnten die notwendigen bundeseinheitlichen Rechtsänderungen im Laufe des Jahres 2014 in Kraft treten.

Die Belastung der Polizei aufgrund der Begleitung von Schwerlasttransporten nimmt seit Jahren zu. 2010 eskortierte die Landespolizei 3968 Schwerlasttransporte, im vergangenen Jahr waren es 5864.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen