Wechsel der Königsrotte : Regentschaft bei Tornescher Schützen geht zu Ende

shz_plus
Prinzessin Finja Hauenstein, der Erste Ritter Mark Suhr, Schützenkönig Jens Kaminski, der Zweite Ritter Kevin Kliegel und Bürgermajestät Jens Quase (von links) blicken auf ein ereignisreiches Regentschaftsjahr 2017/2018 im Schützenverein Tornesch zurück und werden auf dem Königsball der Schützen am 20. Oktober verabschiedet.
Prinzessin Finja Hauenstein, der Erste Ritter Mark Suhr, Schützenkönig Jens Kaminski, der Zweite Ritter Kevin Kliegel und Bürgermajestät Jens Quase (von links) blicken auf ein ereignisreiches Regentschaftsjahr 2017/2018 im Schützenverein Tornesch zurück und werden auf dem Königsball der Schützen am 20. Oktober verabschiedet.

Tornescher Schützen laden zum Königsball mit Proklamation der Königsrotte für das Schützenjahr 2018/2019 ein.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
10. Oktober 2018, 16:00 Uhr

Tornesch | Die Tage der Regentschaft des Tornescher Schützenkönigs Jens Kaminski sind gezählt. Denn auf dem Königsball des Vereins am Sonnabend, 20. Oktober, werden die Schützen einen neuen König proklamieren und Kaminski wird nach einem ereignisreichen Königsjahr in der Vereinsgeschichte 2017/2018 seine Insignien abgeben.

Der öffentliche Königsball des Tornescher Schützenvereins findet wieder in Uetersen in der Gaststätte „Zur Erholung“ an der Mühlenstraße statt. Einlass ist ab 19 Uhr. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Nach dem Einmarsch der Schützen, Ansprachen und Verabschiedungen erfolgt die Proklamation der neuen Königsrotte mit Bürgermajestät.

Denn mit Schützenkönig Kaminski werden auch Prinzessin Finja Hauenstein, der Erste Ritter Mark Suhr, der Zweite Ritter Kevin Kliegel und Bürgermajestät Jens Quase ihre Amtszeit beenden. „Wir blicken auf ein interessantes Königsjahr zurück. Wir haben an mehr als 20 Veranstaltungen bei auswärtigen und befreundeten Schützenvereinen teilgenommen“, betont Kaminski. Höhepunkte seien der Besuch des Landeskönigsballs in Travemünde im November vergangenen Jahres gewesen sowie das Schützenfest in Westerland auf Sylt, zu dem Tornescher Schützen seit mehr als zehn Jahren eingeladen werden.

Auch die goldene Hochzeit des Ersten Vorsitzenden Udo Schöttler und seiner Frau Barbara sowie das Fest zum 90. Geburtstag des Ehrenvorsitzenden Erich Eggers seien besondere Veranstaltungen in seiner Regentschaft gewesen, resümiert Kaminski. „Ich bedanke mich als scheidender König bei meiner Rotte und allen Vereinsmitgliedern für die großartige Unterstützung bei den Auswärtsterminen. Ich habe mich auch sehr über die große Zahl an Schützen gefreut, die mich am Morgen des Königsfrühstücks zu Hause abgeholt haben“, betont Kaminski. Zu ihrem Königsball am 20. Oktober erwarten die Tornescher Schützen wie gewohnt Abordnungen befreundeter Schützenvereine sowie weitere geladene Gäste. Da der Königsball öffentlich gefeiert wird, sind auch weitere Interessierte willkommen.

Karten zum Preis von sieben Euro sind im Vorverkauf freitags in der Schützenhalle des Vereins am Schützenplatz in Tornesch sowie an der Abendkasse erhältlich. Auch an der Abendkasse kostet eine Karte sieben Euro. Nach der Proklamation der neuen Königsrotte und der Gratulationskür für den Regenten des Schützenjahres 2018/2019 legt Ingomar Matz aus Tornesch Musik zum Tanzen und für die Geselligkeit auf. Bestandteil des Königsballs ist traditionell auch wieder eine Tombola mit Preisen, die zahlreich von Unternehmen, Förderern und Mitgliedern des Tornescher Schützenvereins gespendet wurden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen