Putins persönlicher Gast: Blatter kommt zur WM

shz.de von
18. Juni 2018, 12:16 Uhr

Es ist ein fast unscheinbarer, älterer Herr, den die TV-Kameras auf den VIP-Plätzen der russischen WM-Stadien ab heute suchen werden. Ein Bild von Joseph S. Blatter (Foto/dpa) würde die Fifa zwar nur allzu gern vermeiden – doch den 82-Jährigen, der wie kein anderer für den großen Fifa-Skandal steht, stört das überhaupt nicht. Blatter tritt heute seine Russlandreise an. Die Einladung kam von Putin persönlich. Dass Blatter noch bis 2021 „für sämtliche nationalen und internationalen Fußballtätigkeiten“ gesperrt ist, wird kein Hindernis sein. Die Statuten verbieten Stadionbesuche als „Privatperson“ nicht explizit, schon gar nicht von Putin veranlasste.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen