25 Verfahren im Land : Plakettenschwindel bei der HU: Polizei jagt korrupte Auto-Prüfer

Avatar_shz von 16. Juni 2019, 18:52 Uhr

shz+ Logo
Häufig gingen die Plaketten leicht aus der Hand. /Symbolfoto

Häufig gingen die Plaketten leicht aus der Hand. /Symbolfoto

Es geht um systematischen Betrug bei Kfz-Hauptuntersuchungen. Teilweise reichten WhatsApp-Fotos für Beurkundungen.

Kiel | Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft ermitteln in Schleswig-Holstein gegen zahlreiche Prüfingenieure. Sie sollen Fahrzeuge trotz schwerer Mängel durch die Hauptuntersuchung gewunken haben. In den Plakettenschwindel verwickelt sollen auch Werkstätten sein. Die Staatsanwaltschaft Kiel, landesweit zuständig für Wirtschaftskriminalität und Korruption,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen