Albersdorf : Pferderipper: Unbekannte stechen auf Stuten ein

In Dithmarschen sind zwei Pferde mit Messerstichen verletzt worden.

Avatar_shz von
03. Juli 2019, 15:09 Uhr

Albersdorf | Gewalt gegen Pferde im Kreis Dithmarschen: Auf einer Weide südlich von Albersdorf wurden nach Polizeiangaben zwei Stuten „offensichtlich durch Messerstiche verletzt“. Die beiden Taten seien an zwei unterschiedlichen Tagen begangen worden, teilte Stefan Hinrichs, Sprecher der Polizeidirektion Itzehoe, am Mittwoch mit.

Am 24. Juni sei bei einer Stute ein Schnitt am Hals entdeckt worden. Am 25. Juni sei erneut eine Stute verletzt entdeckt und vom Besitzer gemeldet worden. „Diese Verletzung war deutlich schwerer“, so Hinrichs auf Nachfrage. Es habe sich um einen tiefen Stich nahe dem Genitalbereich des Tieres gehandelt. Gleichwohl hätten beide Pferde weiterhin auf der Weide bleiben können.

Für die Ermittlungen ist der Umweltschutztrupp der Polizei in Heide zuständig – und der wendet sich jetzt an die Öffentlichkeit, bittet Zeugen, die nahe der Weiden am Vierthof im südlichen Albersdorf verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Telefon 0481/940 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert