Offenes Singen im Heimathaus

Die E-Singer und ihr Chorleiter Michel Preiß (Mitte) freuen sich auf ein gemeinsames Singen von herbstlichen Liedern mit Freunden des Chorgesangs.
Die E-Singer und ihr Chorleiter Michel Preiß (Mitte) freuen sich auf ein gemeinsames Singen von herbstlichen Liedern mit Freunden des Chorgesangs.

E-Singer laden am 24. Oktober zum Mitsingen von zeitlosen Liedern unter dem Motto „Singen macht Spaß“ ein

shz.de von
13. Oktober 2018, 16:00 Uhr

Singen macht glücklich und hält gesund. Das spüren auch die E-Singer, die das Singen als idealen Ausgleich zum Alltagstrubel empfinden und die Freude am Singen und die positive Wirkung an Interessierte weitergeben möchten. Und das nicht nur bei Konzerten.

Die aktiven Chormitglieder und ihr Leiter Michel Preiß laden für Mittwoch, 24. Oktober, zu einem offenen Singen in das Heimathaus, Riedweg 3, ein. Das gemeinsame Singen beliebter und bekannter Lieder unterschiedlicher Genres beginnt um 19.30 Uhr. Ausgewählt haben der junge Chorleiter und die E-Singer zeitlose Lieder von heiter über melancholisch bis wohlig, teilt Pressesprecherin Katrin Stange mit. Als Beispiele nennt sie den Herbststimmungsmacher „Bunt sind schon die Wälder“ und den Comedian Harmonists-Song „Mein kleiner grüner Kaktus“. Auch op Platt wird an dem Abend gesungen. Auf dem Programm steht beispielsweise Knut Kiesewetters „Fresenhof“.

Noten- oder andere Musikvorkenntnisse seien für eine Teilnahme an dem offenen Singen nicht notwendig, macht Stange deutlich. „Mitzubringen ist nur die Freude am Singen. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer jeden Alters“, hoffen Stange, die weiteren Vorstandsmitglieder um die Vorsitzende Marita Dolling-Nottelmann, Chorleiter Preiß und alle Aktiven auf reges Interesse. Die Idee, in diesem Jahr neben den traditionellen Auftritten ein offenes Singen anzubieten, war auf der Mitgliederversammlung Anfang des Jahres entstanden.

Im gemischten dreistimmigen Chor − ehemals Esinger Liedertafel − sind aktuell 35 Frauen und Männer im Alter von 24 bis 82 Jahren aktiv. Der Chor gehört zu den ältesten Chören Schleswig-Holsteins. Jeden Mittwoch kommen die Aktiven ab 19.45 Uhr zu ihren Chorproben im Heimathaus zusammen. Am Umbau und der Sanierung des Ostermannschen Hofs zu einem Heimathaus waren auch Mitglieder der Esinger Liedertafel ehrenamtlich in zahlreichen Arbeitseinsätzen beteiligt. Der Verein ist als Esinger Liedertafel von 1876 der älteste Verein in Tornesch. Seit 2007 trägt der Chor den Namen „Die E-Singer“. Nicht nur mit der Änderung des Namens hat sich der Chor der Zeit angepasst. Auch mit dem Repertoire, das neben traditionellen Liedern, Gospel, Pop und Schlager umfasst, ist der Chor modern aufgestellt. Mit Preiß, der mit 22 Jahren die Chorleitung der E-Singer im Mai 2017 übernahm, hat der Chor einen musikalischen Neuanfang gestartet.

Interessierte können sich davon beim offenen Singen am 24. Oktober überzeugen und mitsingen. Snacks und Getränke stehen zur Stärkung bereit. „Und wer an dem Abend wie wir feststellt, dass gemeinsames Singen Spaß bereitet, ist herzlich eingeladen, auch einmal zu einer unserer Proben in das Heimathaus zu kommen und sich uns anzuschließen. Wir freuen uns über Sängerinnen und Sänger in jeder Stimmlage“, macht Pressesprecherin Stange Werbung für ihren Chor.

In diesem Jahr gestalten die E-Singer mit festlichem Gesang wieder die Feierstunde am Volkstrauertag, 18. November, auf dem Tornescher Friedhof mit und laden für Freitag, 30. November, zum Weihnachtskonzert in die Tornescher Kirche ein. Bei dem Konzert ab 19.30 Uhr wird wieder die befreundete Bigband Consi mit von der Partie sein.

>

www.die-esinger.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen