Nord-Frauen starten in die 2. Liga

„Last-Minute-Verstärkung“: Thabea Kautz (re.), hier mit Trainer Peer Linde, kommt aus Kiel.
„Last-Minute-Verstärkung“: Thabea Kautz (re.), hier mit Trainer Peer Linde, kommt aus Kiel.

Avatar_shz von
06. September 2019, 17:36 Uhr

Harrislee | Mit dem Heimspiel gegen den SV Werder Bremen eröffnen die Handball-Frauen des TSV Nord Harrislee heute (17 Uhr, Holmberghalle) die Saison in der 2. Bundesliga. Trainer „Shorty“ Linde und sein Team gehen das schwere zweite Jahr mit großer Motivation an. In der vergangenen Spielzeit waren die Nord-Frauen als Tabellensiebter das Überraschungsteam der Liga. Der Aufsteiger war als Absteiger Nummer Eins gehandelt worden.

Doch der Coach weiß, dass die vergangene Saison kaum zu toppen ist. „Wir werden in dieser starken 2. Bundesliga richtig Schwierigkeiten bekommen und der Klassenerhalt wäre in der neuen Saison noch höher zu bewerten als im vergangenen Jahr“, so der erfahrene Trainer.

Zahlreiche Teams haben sich massiv verstärkt. Die Konkurrenz, die ein wesentlich höheres Budget als der TSV Nord zur Verfügung hat, verpflichtete zum Teil Bundesligaspielerinnen und Nationalspielerinnen verschiedener Länder.

Der TSV Nord setzt vor allem auf Talente aus der Region. In der vergangenen Woche kam noch eine weitere Spielerin nach Harrislee. Thabea Kautz ist 24 Jahre jung, kann auf Linksaußen oder in der Rückraummitte spielen. „Es war uns wichtig, für die strapaziöse Saison mit den vielen Reisen eine gewisse Breite im Kader zu haben“, sagt Trainer Peer Linde.

In der vergangenen Saison gewann Nord beide Partien gegen Werder Bremen, dennoch erwartet Peer Linde keine leichte Aufgabe: „Werder hat eine sehr gute Mischung. Marie Andresen, unsere ehemalige Torhüterin, ist einfach überragend. Es wird schwer, denn Bremen will sich in der zweiten Liga etablieren.“

Zugänge: Madita Jeß (TSV Alt Duvenstedt), Katharina Rahn (SV Henstedt-Ulzburg), Thabea Kautz (HSG Kiel/Kronshagen), Lotta Heider, Matilda Pleger (beide eigene Jugend).

Abgänge: Nane Sibbersen (Norwegen), Alina Krey (SV Preußen Reinfeld), Ann Karolin Lache (pausiert), Catharina Volquardsen, Fenja Jensen (beide Schwangerschaftspause).

Tor: Lea Tiedemann, Sophie Fasold.

Feld: Janne Lotta Woch (RL/RR), Merle Carstensen (RL/RR), Franziska Peters (RL/RR), Madita Jeß (RL), Katharina Rahn (RM), Lotta Heider (RR), Milena Natusch (LA/RA), Sophia-Luise Frauenschuh (LA), Matilda Pleger (RA), Samiah Alica Melfsen (RA), Hanna Klingenberg (KM), Ronja Antonia Lauf (KM), Thabea Kautz (RM/LA).

Trainer: „Shorty“ Linde/Peer Linde.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen