Nachtfahrt nach Haseldorf

night_bike_streckenplan

Fahrrad-Clubs organisieren anlässlich des Stadtradelns eine Bike-Night in die Marsch

von
01. Juni 2018, 14:30 Uhr

Mit blinkenden, strahlenden, funkelnden, hübsch dekorierten Fahrrädern durch die Nacht: Für Zweirad-Entusiasten gibt es am Wochenende eine ganz besondere Aktion. Die Gruppen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) im Kreis Pinneberg laden zur ersten Bike-Night ein. Am Sonnabend, 2. Juni, findet die Tour anlässlich des Stadtradelns statt.

Die Bike-Night ist eine Sternfahrt, während der Radgruppen aus mehreren Orten im Kreis Pinneberg abends zum Haseldorfer Hafen radeln. „Egal ob per Tandem, Liegerad, Cruiser, Lastenrad, Faltrad, Hollandrad oder E-Bike: Wir freuen uns auf alle Teilnehmer. Wir radeln im familienfreundlichen Tempo, welches allen Altersklassen gerecht wird“, sagt Ulf Brüggmann, Sprecher des ADFC Pinneberg. „Die Räder können gern mit vielen Lichtern geschmückt werden, denn das am kreativsten gestaltete Rad werden wir prämieren. Gemeinsam biken wir so dem Sonnenuntergang entgegen Richtung Elbe“, so Brüggmann.

Am folgenden Sonntag ist der Europäische Tag des Fahrrades und in diesen Tag wollen die Radfahrer hineinfeiern. Am Haseldorfer Hafen findet gegen 23.30 Uhr ein Picknick im Fackelschein statt. Dort werden auch Fischbrötchen, geräucherter Fisch, Würstchen, Pommes Frites und Getränke erhältlich sein. Es wird aber auch die Mitnahme eigener Verpflegung empfohlen, da die Anzahl der Teilnehmer vorab nur schwer eingeschätzt werden kann.

Es gibt neun Startpunkte (siehe Infokasten). Zu den Treffpunkten Wedel, Halstenbek und Pinneberg ist die Anfahrt auch mit der S-Bahn möglich. Eine gemeinsame Rückfahrt zum Bahnhof Pinneberg ist möglich. Der Start erfolgt kurz nach Mitternacht ab Haseldorf. Die S-Bahn in Pinneberg fährt um 2.09 Uhr.

Stadtradeln ist eine Kampagne des Klima-Bündnisses, einem Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas. In einem Wettbewerb treten Teams aus Kommunalpolitikern, Schulklassen, Vereinen, Unternehmen und Bürgern für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in die Pedale. Vom 1. Mai bis 30. September sollen an 21 aufeinanderfolgenden Tagen möglichst viele Kilometer beruflich und privat CO2-frei mit dem Rad zurückgelegt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen