Landesliga-Premiere der „Sterne“ gegen Mitaufsteiger

Das Team von Stern Flensburg für die Landesliga-Saison 2018/19.
Das Team von Stern Flensburg für die Landesliga-Saison 2018/19.

von
02. August 2018, 17:49 Uhr

„Defizite beheben, konstanter werden.“ Das war das Ziel von Lars Meyer und Ingo Lüthje, den Trainern der Fußballer von Stern Flensburg. Hat gut geklappt – die „Sterne“ wurden Vizemeister der Verbandsliga, schafften den Aufstieg in die Landesliga, und holten auch noch den Kreispokal gegen Nordmark Satrup. Zur Belohnung gab es im Landespokal ein Duell mit dem Regionalligisten SC Weiche Flensburg 08 (0:4).

Meyer und Lüthje gehen unvoreingenommen in die neue Saison. Lüthje: „Es wird spannend und äußerst interessant, weil wir die Mannschaften der Landesliga gar nicht kennen. Erstes Ziel ist es, die Klasse zu halten. Zudem wollen wir jeden einzelnen Spieler und somit die Mannschaft verbessern.“ Das 4-2-3-1-System soll beibehalten werden, aber Lüthje schränkt ein: „Je nach Gegner werden wir unser Team auch flexibler ausrichten.“

Zwar sind mit Robin Hansen, Milad Khojasteh Abkenar und Brian Nielsen Leistungsträger gegangen, aber diese Abgänge wurden mehr als kompensiert. Vom Oberligisten SC Weiche Flensburg 08 II wurden mit Mathies Jury, Jonas Heider und Stern-Rückkehrer Jannik Arnold drei spielstarke Akteure verpflichtet. Auch die Defensivspieler Ron Hansen (TSV Nord Harrislee) und Marvin Hems (Husumer SV) sind Verstärkungen. Zudem ist neben den talentierten A-Jugendlichen Ole Lund und Jan-Luca Barschdorf auch Daniel Sekowski (eigene „Dritte“), der mit seinen zwei Treffern im Relegationsspiel gegen Plön den Aufstieg erst möglich machte, in den Liga-Kader aufgerückt.

Zum Start am Sonnabend (15.30 Uhr) kommt ein alter Bekannter – Mitaufsteiger MTSV Hohenwestedt, gegen den es in der Aufstiegsrunde eine 2:5-Niederlage gab. Bei Standardsituationen sieht Lüthje noch Verbesserungsbedarf: „Wir hatten stets Schwierigkeiten bei Freistößen und Eckbällen. Es war ein Trainingsschwerpunkt, die Mannschaft darauf einzustellen.“ Zudem müssen die Sterne MTSV-Torjäger Thies Kochanski an die Kette legen, der sich in der Verbandsliga West mit 38 Treffern die Torjägerkrone sicherte.

Ausfallen werden Niklas Lüthje, Lennart Steiner (Fußverletzung), Kapitän Niklas Grefe (Rückenprobleme), Jonas Heider (noch keine Freigabe von Weiche 08 II) und die beiden Urlauber Nick Falke sowie Jonathan Siebenschuh. Dafür steht der starke Offensivspieler Jannik Arnold wieder im Kader.

Die Vorbereitung lief für Lüthje zufriedenstellend: „Da kann man nicht nur nach den Ergebnissen gehen. Wir haben einiges versucht und man musste sich mit den Neuen auch erst einmal beschnuppern. Aber die Tests haben uns wichtige Erkenntnisse gebracht.“

Abgänge: Robin Hansen, Brian Nielsen (beide DGF Flensburg), Sven von Diczelski (eigene III.), Niklas Thiele (beruflich nach Dänemark), Milad Khojasteh Abkenar (beruflich nach München), Nils-Oke Falk (pausiert), Stuart Abongwi, Tobias Münchow (beide Ziel unbekannt).

Zugänge: Mathies Jury, Jonas Heider, Jannik Arnold (alle SC Weiche Flensburg 08 II), Ron Hansen (TSV Nord Harrislee), Marvin Hems (Husumer SV), Daniel Sekowski (eigene III.), Ole Lund, Jan-Luca Barschdorf (beide A-Jugend SG/DGF Stern).

Tor: Rico Nommensen (24), Tim Spark (20).

Abwehr: Nick Falke (21), Niklas Grefe (30), Niklas Lüthje (21), Julian Nehrenst (20), Marvin Treitz (27), Sebastian Wirth (23), Ron Hansen (25).

Mittelfeld: Gian Luca Bracht (20), Julian Bahr (20), Jonathan Siebenschuh (19), Noah Brieskorn (20), Oliver Liebmann (26), Jonas Heider (27), Marvin Hems (20), Benjamin Franz (20), Ole Lund (19), Noah Pirk (23), Marius Kaak (25), Mathis Jury (24). Angriff: Jannik Arnold (20), Jan-Luca Barschdorf (19), Daniel Sekowski (31), Lennart Steiner (20).

Trainer: Lars Meyer (im 5. Jahr) und Ingo Lüthje (im 2. Jahr). Physiotherapeutin: Sandra Hybsz. Betreuer: Andreas Hybsz, Heiko Schepler. Ligamanager: Ulf Graef. Fußball-Obmann: Torben Jensen. Favoriten: Husumer SV, Gettorfer SC.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen