Land plant intelligente Autobahnen

Avatar_shz von
21. Juni 2019, 19:42 Uhr

kiel/Neumünster | Mit dem Einsatz digitaler Technik will Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) die Autobahnen im Land „intelligent“ machen und die Verkehrslenkung deutlich verbessern. Dazu hat sein Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr jetzt einen 3,9 Millionen Euro schweren Vertrag mit der Spezialfirma Telent geschlossen. Sie soll an den Fernstraßen die sogenannte MPLS-Technik installieren, die eine deutlich schnellere Übertragung von Verkehrs- und Streckendaten erlaubt als bisher. So sollen nicht nur die Verkehrsleitsysteme im Land besser werden. Vielmehr soll auch „telematisches Parken“ und irgendwann autonomes Fahren möglich werden. „Wir erhoffen uns eine deutliche Verbesserung des Verkehrsflusses“, erklärt der FDP-Politiker. Auf der A 7 etwa sollen Autofahrer schon bald von der Technik profitieren. Seite 5

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen