Kropp gegen Kieler „Wundertüte“

Kapitän mit Köpfchen: Lukas Henke kam im Sommer 2011 von Holstein Kiel und spielt seine siebte Saison für den TSV Kropp.
Kapitän mit Köpfchen: Lukas Henke kam im Sommer 2011 von Holstein Kiel und spielt seine siebte Saison für den TSV Kropp.

Fußball-Oberliga: Team von Trainer Dirk Asmussen empfängt Inter Türkspor / Jonas Schomaker besonders motiviert

Avatar_shz von
04. Oktober 2018, 13:41 Uhr

Acht Tore schossen die Fußballer des TSV Kropp in den vergangenen vier Oberliga-Partien. Allerdings resultierten daraus nur zwei Punkte – kein Sieg also für das Team von Trainer Dirk Asmussen. Der Aufsteiger will die Durststrecke im Heimspiel gegen Inter Türkspor Kiel (Sbd., 14 Uhr) unbedingt beenden, um das Polster auf die Abstiegsränge auszubauen.

Die Landeshauptstädter kämpften sich nach einem „Last-Minute-Erfolg“ gegen den SV Frisia 03 Risum-Lindholm wieder an das untere Tabellenmittelfeld heran. „Es überrascht mich, dass Kiel so weit unten steht. Die Leistungsentwicklung ist bei dem Personal, das sie zur Verfügung haben, nicht nachvollziehbar. Stabilität ist da nicht eingekehrt. Die sind eine Wundertüte“, sagt Kropps Co-Trainer Martin Schmidt über den kommenden Gegner. „Der Tabellenstand ist zwar nicht das Maß der Dinge, kann für uns aber eine Chance sein. In den Wintertestspielen sahen wir gegen sie immer gut aus. Ich glaube, dass der Gegner uns aufgrund seiner Spielweise liegt. Sie wollen sich nicht einigeln, sondern versuchen, Wert auf ihr eigenes Spiel zu legen.“

Beim Aufeinandertreffen mit dem Tabellen-13. kommt es aus Kropper Sicht wieder auf die Effizienz in der Offensive an. Nach starkem Saisonstart, bei dem der Aufsteiger die Torchancen eiskalt nutzte, ließ die Asmussen-Elf insbesondere in den vergangenen Spielen die Kaltschnäuzigkeit vermissen. Dabei wollen die Kropper einen Schritt in Richtung des vorzeitigen Klassenerhalts machen. „30 Punkte müssten für den Liga-Verbleib reichen. Aber wenn wir unsere Ansprüche zu Grunde legen und das, was wir wollen, sind vier Punkte aus den beiden kommenden Spielen das Ziel“, meint der „Co“. Das nächste Spiel ist beim Mitaufsteiger TSV Bordesholm. Ein Akteur im Kropper Dress fiebert der Paarung gegen die Kieler besonders entgegen: Jonas Schomaker. Der Defensivakteur wechselte von Inter Türkspor an die Norderstraße. „Ich bin extrem motiviert und hoffe, dass ich spielen darf“, befindet der 22-Jährige.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen