Kleine Kinos sind am beliebtesten

Margret Kiosz von
05. Februar 2020, 13:35 Uhr

Kiel/Berlin | Nicht die großen Multiplex-Kinos sind die Gewinner, sondern die kleinen, gemütlichen Programmkinos. Eine Auswertung von 340 000 Online-Bewertungen des Portals testberichte.de ergab, dass unter rund 300 Filmtheatern in 43 Städten ausgerechnet das kleinste den meisten Zuspruch bekam: das Lodderbast in Hannover mit nur 20 Plätzen auf knapp 40 Quadratmetern. Auf dem zweiten Platz landet das Savoy Filmtheater in Hamburg aus dem Jahr 1953, in dem heute hauptsächlich Filme in der englischen Originalversion gezeigt werden.

Auch in Schleswig-Holstein haben die Kleinen die Nase vorn – jedenfalls in Kiel und Lübeck. Die übrigen Städte im Land wurden in der Auswertung nicht berücksichtigt. Das Studio Filmtheater am Dreiecksplatz in Kiel landete auf Platz 40 (4,6 Sterne von 5 bei 685 Bewertungen), das Kieler Metro-Kino auf Platz 91 und das Filmhaus Lübeck auf Platz 177. Das Cinemax in Kiel und der Cinestar Filmpalast in Lübeck rangieren mit Platz 238 beziehungsweise 288 von insgesamt 299 Kinos weit hinten.

In Anbetracht der Streaming-Konkurrenz von Netflix und Co. lassen sich, so die Experten, immer mehr Kinos neben ihrem normalen Programm weitere Angebote einfallen. Dazu zählen Schulvorführungen, sonntägliche Brunchs und Themen-Specials beispielsweise mit Filmen aus bestimmten Ländern wie Japan, Frankreich oder Italien.

Manche Filmhäuser zeigen Sportevents wie den Super Bowl oder laden sonntags zum gemeinsamen Tatort-Gucken ein. Andere bieten Live-Übertragungen oder Aufzeichnungen aus internationalen renommierten Opernhäusern oder Theatern, zum Beispiel Konzerte der Metropolitan Opera in New York oder Ballettaufführungen des Bolschoi-Theaters in Moskau.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen