Iraner pfeift deutsches Spiel

logo_43mm_splitter_6-2018

shz.de von
15. Juni 2018, 17:47 Uhr


> Schiedsrichter: Der iranische Schiedsrichter Alireza Faghani leitet das erste Gruppenspiel der deutschen Mannschaft bei der WM gegen Mexiko. Der 40-Jährige wurde gestern von der Fifa für die Partie am Sonntag (17 Uhr) in Moskau nominiert. Faghani ist seit 2008 Fifa-Referee und wurde 2016 zum besten Unparteiischen in Asien gekürt.

> Schietwetter: Das Public Viewing zum deutschen WM-Auftakt am Sonntag könnte vielerorts ins Wasser fallen. Nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdiensts (DWD) sind Schauer und teils kräftige Gewitter im Norden, Süden und Osten Deutschlands möglich. Unwetter seien zwar nicht in Sicht, wegen Blitzschlaggefahr sei der Aufenthalt im Freien bei Gewitter aber dennoch keine gute Idee, mahnten die Meteorologen gestern in Offenbach. Glück haben die Fans im Westen, in der Mitte und später auch im Nordwesten mit meist trockenem Wetter.

>Daumendrücker: Österreichs hat die WM-Teilnahme einmal mehr verpasst. Vielleicht auch deshalb drückt der österreichische Schlagersänger Andreas Gabalier dem deutschen Team die Daumen, wie er gestern sagte. „Das muss man sich als Österreicher eingestehen, den Fußball habt's ihr doch besser im Griff mit euren Beinen als wir. Und wir halten euch da die Daumen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen