Warnamt-Museum : In Quickborn lebt der Kalte Krieg

Avatar_shz von 02. März 2019, 18:40 Uhr

In Alexander Lipskis Haus finden sich Geigerzähler, Chiffriergeräte und der simulierte Ernstfall. Es ist ein Hobby.

Quickborn | Alexander Lipski (48) lebt inmitten des Kalten Krieges. Unauffällig liegt das alte Rotklinkerhaus in einer ruhigen Wohnstraße in Quickborn. Im Garten dümpelt träge eine Bundesdienstflagge am Mast, die schon bessere Zeiten gesehen hat. Das gilt auch für e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen