HSV plant schon den Wiederaufstieg

von
13. Mai 2018, 16:20 Uhr

Ein Kapitel deutscher Fußballgeschichte ist beendet. Der einst große Hamburger SV, zweimaliger Europapokal-Triumphator und sechsmaliger deutscher Meister, ist erstmals in seiner bewegten Bundesliga-Historie abgestiegen – doch der Umbruch hat gleich nach dem dramatischen Abstiegsfinale begonnen. „Wir arbeiten ab jetzt intensiv an dem klaren Ziel, bestmöglich vorbereitet in die nächste Saison zu gehen und den direkten Wiederaufstieg zu realisieren“, sagte Vorstand Frank Wettstein nach dem wertlosen 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach, das fast 55 Jahre Bundesliga für den HSV vorerst beendete. „Ich habe nie gedacht, dass der HSV, solange ich lebe, einmal absteigen würde“, sagt Club-Ikone Uwe Seeler.

Überschattet wurde die vorerst letzte Bundesliga-Partie der Hanseaten von schweren Ausschreitungen unmittelbar vor Abpfiff der Partie. Sport

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen