zur Navigation springen

Herzliches Willkommen in Los Angeles

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

California Dream heißt eine Motorradreise für Leser: Auf einer Harley-Davidson geht es von Los Angeles zu den Nationalparks in der Sierra Nevada, nach San Francisco und auf dem berühmten Highway 1 an der Pazifik-Küste zurück. Traumstraßen in einer traumhaften Landschaft, traumhafte Blicke auf den Pazifik oder lieber Traumstrände und sonnen in Santa Barbara. Aber das wäre schon fast das Ende der Tour, die Redakteur und Motorradfahrer Rolf Blase begleitet und von der er auf shz.de und in unserer Zeitung berichtet.

Es hat gedauert, aber wir sind in L.A. gelandet, in die USA eingereist, ins Hotel eingecheckt, geduscht und nicht mehr so durstig. Und das Internet ist auch wieder da.

In London-Heathrow sind wir in Terminal 5 angekommen und wieder abgeflogen. Trotzdem musste man eine Station Subway fahren. Und der Sicherheitskontrolle waren meine Kameras suspekt. Jedenfalls bog mein Rucksack falsch ab und musste durchsucht werden. Was alles in allem eine halbe Stunde dauerte.Natürlich nichts gegen elf Stunden Flug, von denen man vorher nie weiß, wie man sie rum bekommt. Aber Service und Essen an Bord waren gut, und auch die Einreise gelingt erstaunlich schnell. Am Ausgang nehmen uns Christian, Mirko und Hardy in Empfang, unsere Tourguides und Begleiter. Die Wetteraussichten sind fantastisch und die Strecken werden es auch sein, versprechen die drei, die den Job schon seit mehreren Jahren machen.
Von den 41 Angemeldeten waren allerdings drei nicht im Flieger. Was da schiefgegangen ist, weiß noch niemand.

Noch kenne ich längst nicht alle Mitfahrer, aber die Altersstruktur liegt sichtbar zwischen Ende 40 und Mitte 60. Die Ausnahme nach unten ist Matthias aus Pinneberg mit 29, aber der ist mit seinem Vater unterwegs, kann den Durchschnitt also nicht groß senken. Das obere Ende der Skala besetzt Karl aus Süderbrarup mit seinen 76 Jahren – Respekt.

So ähnlich sich alle bei den Jahresringen sind, so unterschiedlich sind die Wohnorte der California Dream-Tourer. Von Angeln bis ins Brandenburger Land und noch weiter reicht die Palette. Aber in der Vorfreude sind sich alle einig. „Das ist eine Menge Geld“, sagt Horst aus der Nähe von Crivitz, „aber wenn nicht jetzt, wann dann?“


zur Startseite

von
erstellt am 02.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen