Gelungener SoVD-Nachmittag

Auch diesmal nahmen beim Treffen des Sozialverbands Tornesch langjährige Mitglieder Ehrungen entgegen.
1 von 2
Auch diesmal nahmen beim Treffen des Sozialverbands Tornesch langjährige Mitglieder Ehrungen entgegen.

Ehrungen langjähriger Mitglieder und Vortrag über Erlebnisse bei Benefiz-Rallye beim Mitgliedertreffen des Sozialverbands Tornesch

Avatar_shz von
01. November 2018, 16:00 Uhr

Dass sie sich beim Sozialverband (SoVD) Tornesch geborgen fühlen, war den 120 Gästen, die der Einladung zum jüngsten Mitgliedertreffen gefolgt waren, anzumerken. Sie erfreuten sich an den von den Helferinnen des Ortsverbands gebastelten herbstlichen Dekorationen, plauderten bei Kaffee und Kuchen, applaudierten den für lange SoVD-Mitgliedschaft Geehrten und ließen sich von der Tornescherin Birgit Bartsch in Wort und Bild mit auf ihre Benefiz-Rallye nach Afrika nehmen.

Als Gäste begrüßte der Vorsitzende des SoVD-Ortsverbands Joachim Selk neben Bartsch den Ersten Stadtrat Christopher Radon (CDU) sowie Peter Gehring, Mitglied des SoVD-Kreisvorstands Pinneberg. Radon überbrachte Grüße von Politik und Verwaltung. „Ich bin das erste Mal bei einer Veranstaltung des Sozialverbands und überwältigt von der Teilnehmerzahl. Da könnte die Politik neidisch werden. Bei Ihnen ist der Saal voll und das liegt bestimmt nicht nur am guten Kaffee und Kuchen“, sagte Radon und fügte anerkennend hinzu: „Ich weiß, dass der Sozialverband bei Problemen und Sorgen Hilfestellung bietet und durch Ausfahrten und solche Kaffeenachmittage das Gemeinschaftsgefühl gepflegt wird.“

Radon rief die Anwesenden dazu auf, bei Themen, die die Politik vor Ort lösen könnte, die Tornescher Kommunalpolitiker als Ansprechpartner zu nutzen und Ratsversammlungen, Ausschusssitzungen oder andere Veranstaltungen der politischen Gremien zu besuchen. Eingehend auf die Bemerkung des SoVD-Ortsvorsitzenden Selk, dass das Tornescher Rathaus nicht zentral liege, machte Radon ein bisschen CDU-Werbung: „Wir setzen uns für einen Bus auf Abruf in Tornesch ein und für die Reaktivierung der Bahnstrecke nach Uetersen mit Haltestelle am Rathaus.“


Geehrt für 55 Jahre SoVD-Mitgliedschaft

Nach dem Kaffeetrinken verlas der Vorsitzende die Namen von 33 Mitgliedern, die zehn, 20, 25, 30, 35 und sogar 55 Jahre dem Sozialverband angehören. Nicht alle Jubilare konnten anwesend sein, ihnen werden die Urkunden zugeschickt. Unter dem Beifall der Anwesenden gratulierten Selk und Kreisvorstandsmitglied Gehring Hans Peter Wetzig zu 55 Jahren SoVD-Mitgliedschaft. Wetzig ist 1963 dem SoVD-Ortsverband Waldenau, der inzwischen zum Ortsverband Pinneberg gehört, beigetreten. Seit drei Jahren wohnt Wetzig in Tornesch. „Ich fühle mich in Tornesch und beim SoVD Tornesch wohl und nehme gerne an den Veranstaltungen und Ausfahrten teil“, sagte der 77-Jährige.

Feuerwehrmann Michael Curth hat in diesem Jahr einen Erste-Hilfe-Kursus im Ortsverband geleitet, der auf großes Interesse stieß. Der 58-Jährige betonte, dass er für eine Wiederholung dieses Kurses zur Verfügung stehe.

Mit großem Interesse verfolgten die Anwesenden den anderthalbstündigen Bildervortrag der Charity-Rallye-Teilnehmerin Bartsch. Die 51-jährige Tornescherin gehörte im März 2017 zu den 50 Teilnehmern der Rallye Dresden-Dakar-Banjul. Gemeinsam mit Svea Gustafsen brachte sie einen ausrangierten Ford Transit der Barmstedter Stadtwerke über 7500 Kilometer nach Gambia zu einer Versteigerung. Die Krankenschwester erzählte von ihren Abenteuern, Eindrücken und den Projekten, die mit dem Geld der versteigerten Rallye-Fahrzeuge unterstützt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen