Geherzt, geehrt, geschwänzt

kieler_woche_sh-feder_2-2017_yal

23-1929586_23-96297150_1521545276.JPG von
05. März 2020, 18:19 Uhr

In Zeiten des grassierenden Coronavirus’ muss man sich gut überlegen, wem man noch zu nahe kommt. Das dachte sich auch der Landtagsabgeordnete Hauke Göttsch bei der Klausur der CDU-Fraktion in Norderstedt. Jedenfalls prüfte er genau, mit wem er möglicherweise in Quarantäne landen würde – und herzte erstmal alle Frauen. Ein Selfie mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner durfte es dann auch noch sein. So kann man der Epidemie auch positive Seiten abgewinnen.

+++


Apropos CDU-Klausur. Das Tagungshotel in Norderstedt sei gut gewählt, weil es in der Nähe des Flughafens liegt und deshalb für auswärtige Gäste gut zu erreichen ist, sagte Fraktionschef Tobias Koch. Allerdings hat der Name, der vor dem Hotel an einem Stromkasten prangt, einen etwas problematischeren Titel (siehe Foto). Es sei aber trotzdem alles ganz friedlich abgelaufen, heißt es von der Union...

+++


Dass das neue Amt des Beauftragten für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus in Schleswig-Holstein eine Ehre für ihn ist, das muss Peter Harry Carstensen nicht extra betonen. Allerdings ist das Amt offenbar auch in seiner Verwandtschaft gut angesehen. Jedenfalls habe ihn seine Tochter angerufen, die von der Berufung ihres Vaters in unserer Zeitung gelesen hatte. „Und sie hat gesagt, dass sie stolz auf mich ist“, erzählte Carstensen. „Das hat sie allerdings bei meiner Wahl zum Ministerpräsidenten nicht gemacht.“ Daran erkenne man die Bedeutung des Amtes, so der 72-Jährige.

+++


Das fanden die Landwirte gar nicht gut. Bei der Groß-Demo gestern in Kiel vermissten sie Ministerpräsident Daniel Günther (CDU). „Er hat sich noch nie auf einer unserer Demos gezeigt“, sagte Dirk Andresen von der Initiative „Land schafft Verbindung“. „Er hat offenbar Wichtigeres zu tun.“ Die Staatskanzlei hatte da schon vorauseilend mitgeteilt, dass Günther die Probleme der Bauern „sehr wohl auf dem Radarschirm habe“. Er habe aber gestern den internen Führungsstab im Gesundheitsministerium besucht, der gegen das Coronavirus kämpft.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen