zur Navigation springen

Die Polizei sucht nach Zeugen : Flensburg: Zwei Leichtverletzte nach Einsatz von Pfefferspray

vom

Am Samstag kam es in der Neustadt in Flensburg zu zwei Übergriffen. Zwei Personen wurden durch Pfefferspray leicht verletzt und bei einer Art „Antanz-Diebstahl“ wurde eine Geldbörse gestohlen.

Flensburg | Am frühen Samstagmorgen (20. Februar) gegen 0.30 Uhr wurde ein 37-jähriger Mann von drei Unbekannten zunächst angerempelt. Anschließend versuchten die Personen ihn zu schlagen.

Ein zufällig vorbeikommender Passant kam dem Mann zur Hilfe, woraufhin es zu einer Auseinandersetzung kam, in der die Täter Reizgas einsetzten. Der 37-jährige und der 23-jährige Helfer wurden durch den Pfeffersprayeinsatz leicht verletzt, während die insgesamt drei unbekannten Täter in Richtung Harrisleer Straße flüchteten.

Außerdem kam es vor Ort gegen 0.35 Uhr zu einem Diebstahl. Zwei Täter kamen auf einen weiteren 23-jährigen zu und verwickelten den jungen Mann in ein Gespräch. Anschließend fehlte dem Geschädigten die Geldbörse. In unmittelbarer Nähe hielt sich eine dritte Person auf, die offensichtlich zu den beiden Person gehörte.

Die Personen wurden als junge Männer mit schlanker Statur beschrieben. Einer der Männer war ca. 170-180 cm groß und trug eine rote Jacke, Jeans und Turnschuhe. Ein weiterer Mann hatte kurze schwarze Haare und trug ein Basecap, eine dunkle Hose sowie eine graue Jogginghose.

Die Kriminalpolizei Flensburg sucht nun nach weiteren Zeugen der Vorfälle, die Hinweise auf die Täter geben können. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0461-4840 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 22.Feb.2016 | 15:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert