TSV Altenholz : Festwoche zum Vereins-Jubiläum

Sportliches Jubiläum: Rolf Lorenzen (li.) und Arne Nitzer planten eine ganze Festwoche.
Sportliches Jubiläum: Rolf Lorenzen (li.) und Arne Nitzer planten eine ganze Festwoche.

Festumzug, Mitmach-Angebote, Party und Katerfrühstück: Vom 1. bis 7. Juli feiert Altenholz den 70. Geburtstag des TSV.

shz.de von
19. Juni 2018, 06:51 Uhr

Altenholz | Zum 70. Jubiläum des TSV Altenholz feiert der Sportverein eine ganze Woche. Seit einem dreiviertel Jahr planen Arne Nitzer – Vorstandsposten Jugend – und TSV-Vorsitzender Rolf Lorenzen die Festwoche vom 1. bis zum 7. Juli. „Wir haben sechs Veranstaltungen geplant, das ist alleine gar nicht zu wuppen“, erklärt Arne Nitzer.

Die Festwoche startet am Sonntag, 1. Juli, mit einem Festumzug von Altenholz Stift nach Altenholz Klausdorf. „Es ist immer ein Problem, die beiden Ortsteile zu verbinden“, sagt Rolf Lorenzen. „Aber wir sind als Sportverein in beiden vertreten, darum ist es unsere Pflicht“. Der Umzug startet – begleitet vom Spielmannszug TV Jahn aus Kiel – um 11.15 Uhr vom Marktplatz Stift über die Dänischenhagener und Altenholzer Straße, Lindenallee bis zur Klausdorfer Straße zum Gemeindezentrum. „Wir marschieren dann ins Stadion ein“, sagt Arne Nitzer, „im Stadion haben wir für Familien einiges aufgebaut“. Für Essen und Trinken sei mit Grillwagen, Crèpes-Stand und Eis gesorgt, Beschäftigung bieten Spielmobil, Hüpfburg und ein Soccercourt inklusive Fußball-Geschwindigkeitsmessgerät.

Zudem findet ein Jugend-Fußball-Blitzturnier statt. Von Montag, 2. Juli, bis Freitag, 6. Juli, bietet der Sportverein anlässlich der Festwoche das Programm „TSV Altenholz Open“ an. „Das ist ein offenes Sportprogramm, an dem jeder teilnehmen kann“, sagt Lorenzen. Egal, ob Fußball, Judo, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen oder Turnen – eine ganze Woche kann jeder ohne Anmeldung und Vorkenntnisse am Training der insgesamt 22 Sparten teilnehmen. „Wir wollen den Menschen die Möglichkeit geben, sich das mal anzusehen, mal mitzumachen – alleine, mit Freunden oder mit Kind.“

Wer immer schon sein Sportabzeichen machen oder auffrischen wollte, kann das am Freitag ab 16 Uhr im Leichtathletik-Stadion nachholen. Alle Kinder und Jugendlichen bekommen an diesem Tag sogar eine Extra-Medaille, sagt Rolf Lorenzen. Den Höhepunkt der Festwoche bildet die Sportschau am Sonnabend, 7. Juli, in der Edgar-Meschkat-Halle von 14 bis 17 Uhr. Dabei stellt sich jede Abteilung des TSV in 10- bis 15-Minuten-Einheiten vor. „Wir stellen uns das sehr gemütlich vor, denn die Tribüne wird ausgefahren und wir hoffen, dass wir mit Eltern, Kindern und Großeltern dort eine ganz nette Atmosphäre schaffen können“, so Arne Nitzer. Um 20 Uhr beginnt dann die Große Jubiläumsparty im Gemeindezentrum mit DJ Gary und Lasershow. Den Abschluss bildet das Katerfrühstück am Sonntag ab 10 Uhr – „Für alle, die wiederkommen oder alle, die noch da sind“, erklärt Lorenzen lachend. Für das Buffet von Jörg Behrens sollten sich Interessierte jedoch vorher unter Tel. 0431 / 324257 anmelden, rät der TSV-Vorsitzende.

Am 21. Mai 1948 fand erstmals die Versammlung zur Gründung eines Sportvereins in der Claus-Rixen-Schule mit 68 Mitgliedern statt. Zum Vorsitzenden wurde damals Willy Bloch gewählt. Heute hat der TSV 2400 Mitglieder. Der Vorstand des TSV Altenholz wird in den kommenden Tagen die Festschrift zum 70. Jubiläum in 6000 Haushalten verteilen. Die knapp 500 Seiten starke Chronik des Sportvereins befindet sich aktuell noch im Druck. „Wir hoffen, die ersten Exemplare am Jubiläumsabend vorstellen zu können“, so Rolf Lorenzen. Karten für die Feier gibt es für 10 (erm. 5) Euro in der TSV-Geschäftsstelle, im Bürgerbüro oder im Sportrestaurant.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen