Neues Buch : Fall Barschel: Ex-CDU-Funktionär macht Schluss mit Verschwörungstheorien

Avatar_shz von 26. August 2018, 20:53 Uhr

shz+ Logo
Uwe Barschel – der Autor Günther Potschien bescheinigt ihm „eine fast schon krankhaften Verlustangst“.
Uwe Barschel – der Autor Günther Potschien bescheinigt ihm „eine fast schon krankhaften Verlustangst“.

Günther Potschien räumt mit der hartnäckigen Theorie auf, der ehemalige Ministerpräsident sei ermordet worden.

Kiel | Manchmal wird das Rätsel um eine Tat erst nach Jahrzehnten gelöst, weil ein Zeuge sein Schweigen aufgibt. Ähnliches gilt nun für den Fall Uwe Barschel. Noch immer hält sich hartnäckig das Gerücht, der frühere Kieler Regierungschef habe in der Nacht vom 10. auf den 11. Oktober 1987 seinem Leben nicht selbst ein Ende gesetzt, sondern sei im Genfer Hotel ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen