Gelting : Eine Gemeinde im Aufwind

Das Schloss im Besitz der Familie Hobe-Gelting ist für Besucher nicht zugänglich.
1 von 3
Das Schloss im Besitz der Familie Hobe-Gelting ist für Besucher nicht zugänglich.

Gelting wächst und die Gemeindevertreter haben Aspekte wie Infrastruktur, Kitas, Ärzte und Breitbandversorgung im Visier.

Avatar_shz von
30. Oktober 2018, 11:14 Uhr

„Alle Grundstücke sind verkauft, viele sind bereits am Bauen“, Bürgermeister Boris Kratz kann sich freuen. Seine Gemeinde wächst weiter. Rund 2100 Einwohner hat Gelting jetzt, und Nachfrage nach Bauplätzen ist weiter vorhanden. „Aber bevor wir an weitere Neubaugebiete denken, müssen wir erst an unserer Infrastruktur arbeiten“, denkt der Bürgermeister, der seit Mai im Amt ist, weiter. Rund 200 Neubürger werden mit dem Gebiet „Op de Barg“ zuziehen. Deshalb sucht die Gemeinde auch nach einem Vollversorger, der aber die örtlich und regionalen Anbieter miteinbeziehen soll, und so die die recht guten Einkaufsmöglichkeiten im Ort noch optimieren kann. Wie auch andere Gemeinden haben die Geltinger Gemeindevertreter auch die ärztliche Versorgung im ländlichen Bereich im Auge. Im Geltinger Ärztehaus sind derzeit drei Allgemeinmediziner und ein Badearzt untergebracht.

Gerade in Hinblick auf junge Familien unter den Neubürgern freut sich Kratz zwar über die gut gefüllten Kindertagesstätten – es gibt eine evangelische und eine unter der Trägerschaft des ADS (Arbeitsgemeinschaft Deutsches Schleswig) – , weiß aber auch, dass weitere Plätze geschaffen werden müssen „Die Wartelisten sind voll.“ Auf die Grundschule gehen zurzeit rund 90 Schüler. Seit diesem Jahr ist die Schule eine Offene Ganztagsschule und bietet zahlreiche Angebote, AG’s und somit eine umfassende Nachmittagsbetreuung. „Wir wollen weiter eng zusammenarbeiten“, sagt der Bürgermeister. Das Freizeitangebot in Gelting kann sich generell sehen lassen. Der Sportverein, der Männerturnverein (MTV) Gelting von 1908, hat knapp 1000 Mitglieder und ist besonders im Breitensport für alle Altersgruppen richtig gut aufgestellt. Insgesamt gibt es zahlreiche Vereine und Verbände, darunter der Geltinger Yachtclub, der Handels- und Gewerbeverein, ein Orgelbauverein, die Arbeitsgemeinschaft „Kinder von Tschernobyl“ und mehrere Chöre.

Eine große Bedeutung kommt auch dem Bürgerpark zu. Hier gibt es einen Bewegungsparcours mit vier Outdoor-Geräten, eine Boule-Bahn sowie ein Kneipp-Becken. Im Bürgerpark wird auch gern gefeiert: Zu den Geltinger Tagen und dem Frühlingsfest lockt es die Menschen hierher, beim Lichterfest gibt es Stockbrot am Lagerfeuer, auf der Bühne werden Konzerte gegeben. „Wir möchten den Bürgerpark noch mehr beleben. Die Menschen sollen sich hier treffen, es könnte ein Mehrgenerationenpark werden“, schwebt es Kratz vor. Das passt zu der Aufbruchstimmung von der der neue Bürgermeister spricht, wenn er in Geltings Zukunft schaut.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen