Ein Tor auf großer Fahrt

img_1959

shz.de von
18. Dezember 2013, 00:35 Uhr

Schwere Last: Drei Schlepper haben in den vergangenen zwei Tagen ein Tor für die Schleuse in Brunsbüttel über den Nord-Ostsee-Kanal geschleppt – 46 Meter breit, 20 Meter Hoch und 1400 Tonnen schwer. Gestern ging es auf der zweiten Etappe mit acht Stundenkilometern von Rendsburg zum Bestimmungshafen an der Elbe. Zuvor war das Schleusentor bei der Werft Abu Dhabi Mar in Kiel von Arbeitern der zu dem arabischen Konzern gehörenden Rendsburger Nobiskrug-Werft generalüberholt worden.

Der Zustand der mehr als 100 Jahre alten Schleusentore sorgt immer wieder für Probleme auf dem Nord-Ostsee-Kanal – im März musste die große Schleuse in Brunsbüttel tagelang gesperrt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen