Ein Derbysieg zum Saisonauftakt

Fünf Mal erfolgreich: Bastian Schütt (Treia/Jübek).
Fünf Mal erfolgreich: Bastian Schütt (Treia/Jübek).

SH-Liga, Männer: Treia/Jübek bezwingt TSV Hürup II mit 30:26

petersen_holger- (2).jpg von
19. September 2021, 19:08 Uhr

Silberstedt | Lange klar geführt, am Ende doch noch gezittert: Beim 30:26 (15:7)-Derbysieg gegen den TSV Hürup II musste der Handball-SH-Ligist HC Treia/Jübek in der Schlussphase um die zwei Punkte bangen. „Wir haben in den letzten 10 Minuten kaum noch Lösungen im Angriff gefunden und uns zu viele leichte Fehler geleistet“, lautete die Analyse von HC-Coach Sven Schmidt, der ein Lob für den Gegner parat hatte. „Hürup hat in keiner Phase aufgesteckt.“

Beim 27:20 (51.) hatte sein Team den Sieg schon vor Augen, verlor dann aber den Faden. Bis auf zwei Treffer konnten die Gäste verkürzen, ehe HC-Routinier Florian Ilgner mit zwei Toren doch noch für Jubel auf der HC-Bank sorgte.

Die Hausherren kamen gut in die Partie, lagen schnell mit vier Toren in Front (6:2/11.) und bauten diese Vorsprung dank eines Treffers von Boyke Scherner bis zur Pause auf acht Tore aus. „Wir haben in der Deckung sehr gut gearbeitet und kaum etwas zugelassen“ berichtete Co-Trainer Sjören Tölle, der aber ein wenig mit der eigenen Chancenverwertung haderte. „Wir haben im Angriff zu viel liegen gelassen.“

Auch nach der Pause hatte der HC lange Zeit alles unter Kontrolle, ehe dann in der Schlussphase doch noch einmal zittern angesagt war. Sven Schmidt zeigte sich nach dem Schlusspfiff erleichtert: „Der Saisonstart ist gelungen. Insgesamt bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft nach der langen Wettkampfpause sehr zufrieden. Wir haben aber auch gesehen, woran wir noch arbeiten müssen“, meinte der HC-Coach.HC Treia/Jübek: Hansen, Klopfer – Schnoor (2), Behmer (1), F. Reuß, Mordhorst (9/3), Ilgner (5), Scherner (1), Schütt (5), Rucha (3) J. Detlefsen, Hoyer, T. Detlefsen (4), M. Reuß

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen