Ehning fehlen 1,42 Sekunden zum Sieg

dpa_5f99e400e16e7478

shz.de von
18. Juli 2018, 11:08 Uhr

Marcus Ehning (Foto) aus Borken hat beim Preis von Europa im Rahmen des CHIO in Aachen den ersten Sieg für die deutschen Springreiter nur knapp verpasst. Der Mannschafts-Olympiasieger von Sydney blieb auf Funky Fred im Stechen des mit 125 000 Euro dotierten Springens gestern in 48,72 Sekunden zwar fehlerfrei, doch fehlten ihm als Drittplatziertem 1,42 Sekunden zum Sieg. Der erste Platz ging an den Schweden Henrik von Eckermann auf Castello (0/47,30 Sekunden) vor dem zweimaligen Team-Olympiasieger McLain Ward (USA) auf HH Azur (0/47,56). Nächster Höhepunkt des Reitsport-Klassikers in Aachen ist heute Abend (19.30 Uhr/WDR) der Nationenpreis.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen