Der Chorknaben-Dino geht

p5180404
1 von 3

Der langjährige Stimmbildner der Chorknaben Uetersen Harald Stockfleth verlässt Uetersen der Liebe wegen

plath_klaus_75R_7419.jpg von
20. Mai 2019, 16:05 Uhr

Uetersen | Im Juli verlässt der langjährige Stimmbildner Harald Stockfleth Uetersen und damit auch „seine“ Chorknaben. Dem Chor gehörte der studierte Konzertsänger 48 Jahre lang an, seit 1971 als aktiver Chorknabe, ab 1982 als Stimmbildner. Stockfleth war Nachfolger von Dieter Soltau.

Seine Leistungen wurden am Sonnabend während eines Ehemaligentreffens in der Gastwirtschaft Zur Erholung gewürdigt. In die Fußstapfen von Stockfleth tritt Sönke Tams-Freier, Bassist des sehr bekannten Gesangsquartetts Quartonal. Tams-Freier ist ehemaliger Uetersener Chorknabe.

Stockfleth ist eine Institution in Uetersen. Das befanden am Sonnabend viele Redner, auch Laudator Dietmar Lewin. Der frühere Vorsitzende des Chorknaben-Trägervereins erinnerte an die 37-jährige Tätigkeit Stockfleths. Während dieser Jahrzehnte habe er mindestens 700 Chorknaben stimmbildnerisch geschult und begleitet. Tausende Jungs habe er in der Grundschule vorsingen lassen und so dem Chor den Nachwuchs beschert, der für diesen existenziell wichtig gewesen sei und auch in Zukunft sein werde. Er habe, formulierte Lewin, zur Persönlichkeits- und Charakterbildung der jungen Sänger beigetragen. Stockfleth sei schwer ersetzbar.


Stockfleth wandert gern

Bürgermeisterin Andrea Hansen (SPD) überreichte dem Scheidenden einen Gutschein für den Besuch eines Outdoor-Geschäfts. Es habe sich herumgesprochen, dass Stockfleth gern wanderte, bekannte sie. Aus Gründen der Wertschätzung für den Stimmbildner des musikalischen Aushängeschilds Uetersens sei sie nicht alleine erschienen, sagte Hansen. Anwesend waren daher auch Anna-Ilse Wehner, als stellvertretende Bürgermeisterin und Anja Stange, Leiterin des Amts für Bürgerservice, der auch das Kulturamt der Stadt unterstellt ist.

Stockfleth hat während seiner Tätigkeit für den 1965 von Ilse Rieth gegründeten Chor alle vier Chorleiter und die zehn Vorsitzenden begleitet. Er ist Gründer und war langjähriger Leiter des Vocalensembles Collegium Gaudium. Stockfleth gründete und leitete zudem die Musikschule Uetersen und schuf sich so ein zweites Standbein.

Mit der Musik wolle er jetzt erst einmal pausieren, das bekannte Stockfleth im Gespräch mit unserer Zeitung. Seine Frau leitet in Ravensburg eine VR-Bank-Filiale, er selbst möchte nach den Sommerferien als Schulbegleiter arbeiten. Nach 37 Jahren am Klavier sei es Zeit für eine musikalische Auszeit. Seite 6

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen