Gettorf : Brustkrebs früh erkennen: „Mammobil“ macht Halt in Gettorf

Das „Mammobil“ steht bis zum 18. September in Gettorf.
Das „Mammobil“ steht bis zum 18. September in Gettorf.

shz.de von
23. August 2018, 18:40 Uhr

Gettorf | Frauen zwischen 50 und 69 Jahren haben jetzt erneut die Möglichkeit, eine Früherkennungsuntersuchung für Brustkrebs durchführen zu lassen. Die mobile Röntgeneinheit der Imland Klinik Rendsburg – das „Mammobil“ – steht von heute bis Dienstag, 18. September, in Gettorf auf dem Lidl-Parkplatz, Ravensberg 14 - 16.

Die betreffenden Frauen erhalten drei bis vier Wochen vor der Untersuchung eine schriftliche Einladung mit einem Terminvorschlag, können aber auch selbst Termine über das Info-Telefon der Zentralen Stelle  04551 / 898900 (Montag, Mittwoch, Donnerstag 8 bis 16.30 Uhr, Dienstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 14 Uhr) vereinbaren. Die Kosten der Untersuchung werden in aller Regel von gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.

Die Untersuchung wird von speziell geschulten radiologischen Fachkräften, medizinisch-technischen Radiologieassistentinnen, durchgeführt. Die Röntgenaufnahmen werden anschließend von zwei radiologischen Fachärzten unabhängig voneinander befundet. Dieses System reduziert laut Angaben der Imland Klinik die Gefahr einer Fehldiagnose auf ein Minimum. Der Befund geht der Patientin etwa sieben Tage nach der Untersuchung per Post zu. Rund 95 Prozent aller Röntgenaufnahmen seien demnach unauffällig. Bei einem auffälligen Befund sind weitere Untersuchungen zur Klärung notwendig, die im Zentrum für Brustdiagnostik an der Imland Klinik Rendsburg durchgeführt werden. Meist handelt es sich dabei um ungefährliche Veränderungen des Brustgewebes. Nur in 20 Prozent dieser Fälle bestätigt sich der Verdacht eines bösartigen Tumors, so die Erklärung der Klinik.

Die Mammographie ist die sicherste Methode zur Früherkennung von Brustkrebs. Das frühzeitige Erkennen bietet die Möglichkeit zu schonungsvolleren und Brust erhaltenden Therapieformen und erhöht die Heilungschancen. Daher wird an alle angeschriebenen Frauen appelliert, dieses Angebot – nach vorheriger Terminabsprache – zu nutzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen