Das Marschbahn-Drama : Bahnverkehr nach Sylt: Land will Pendler erneut entschädigen

Avatar_shz von 29. März 2018, 09:34 Uhr

shz+ Logo
„Pendler in Not“ – mit diesem Transparent machten Bahnfahrer am Niebüller Bahnhof auf ihre Sorgen aufmerksam.
„Pendler in Not“ – mit diesem Transparent machten Bahnfahrer am Niebüller Bahnhof auf ihre Sorgen aufmerksam.

Seit 17 Monaten herrscht Chaos bei der Marschbahn. Das Ministerium setzt die DB Regio unter Druck, doch Hoffnung auf Besserung gibt es nicht.

Kiel | Er macht es wieder: Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) will auch für den laufenden Monat 350.000 Euro einbehalten, die sein Haus eigentlich an die Deutsche Bahn (DB) Regio für den Betrieb der Marschbahn auf der Strecke Hamburg-Westerland zahlen müsste. „Sollte die DB wieder unter der vertraglich vereinbarten Pünktlichkeit von 93 Prozent bleiben, wir...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen