Elmshorn, Itzehoe, Heide und Kiel : Bahn versprüht Glyphosat auf Gleisen im Norden

Kay Müller von 14. Juli 2019, 18:39 Uhr

shz+ Logo
Beauftragte Fachfirmen sollen sicherstellen, dass keine Wirkstoffe in angrenzende Flächen gelangen.
Beauftragte Fachfirmen sollen sicherstellen, dass keine Wirkstoffe in angrenzende Flächen gelangen.

Der Unkrautvernichter steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Ministerin Klöckner rechnet mit einem Verbot ab 2022.

Elmshorn/Berlin | Die Deutsche Bahn (DB) versprüht in diesen Tagen Unkrautvernichtungsmittel in den Bahnhöfen im Norden – und zwar auch das umstrittene Mittel Glyphosat, das im Verdacht steht, Krebs zu verursachen. Das geht aus einer Antwort von Verkehrsstaatssekretär Enak Ferlemann an die Grünen-Bundestagsabgeordnete Ingrid Nestle hervor. Demnach „werden die Gleisanlag...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen