Staatsanwaltschaft Lübeck : Bad Oldesloer Polizisten lassen Betrunkenen fahren: Zwei Tote und laufende Ermittlungen

Avatar_shz von 27. August 2020, 03:00 Uhr

shz+ Logo
Bis zum Morgengrauen dauerten die Aufräumarbeiten nach dem tödlichen Unfall.
Bis zum Morgengrauen dauerten die Aufräumarbeiten nach dem tödlichen Unfall.

Der betrunkene Autofahrer rammt ein Auto, es sterben zwei Menschen. Jetzt wird gegen die Beamten ermittelt.

Lübeck | Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt gegen zwei Beamte des Polizeiautobahnreviers Bad Oldesloe. Der Verdacht: Fahrlässige Tötung durch Unterlassung. Die beiden Polizisten (33 und 42) hatten am 2. August auf der A20 einen BMW-Fahrer (28) kontrolliert, der mehr als zwei Promille Alkohol im Blut hatte. Trotzdem ließen sie den Bundeswehrsoldaten aus Ebe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen