Asmussen erwartet hohe Laufbereitschaft

Keeper Tore Wächter zeigte bei der Niederlage gegen Risum-Lindholm eine gute Leistung.
Keeper Tore Wächter zeigte bei der Niederlage gegen Risum-Lindholm eine gute Leistung.

Fußball-Oberliga: TSV Kropp empfängt um 14 Uhr den Tabellen-13. TSV Lägerdorf

shz.de von
24. August 2018, 12:22 Uhr

Nach dem Pokal ist vor der Oberliga – die nächste Hürde gilt es für den TSV kropp heute um 14 Uhr zu nehmen. Im Geestlandstadion - wie der Sportplatz inzwischen heißt - gastiert der TSV Lägerdorf. Mit Bastian Peters (sieben Treffer) haben die Steinburger den bislang ligaweit erfolgreichsten Akteur in ihren Reihen. „Ein guter Spieler, der nicht nur schnell ist, sondern auch eine gute Körperlichkeit und Zug zum Tor hat. Einer der Top-Stürmer der Liga. Das Lägerdorfer Spiel ist auf ihn zugeschnitten. Allerdings kann diese Mannschaft nur erfolgreich sein, wenn die zehn anderen auf dem Feld auch Fußball spielen können“, sagt Asmussen und gibt Einblicke in die taktische Ausrichtung. „Wir wollen viel und konstant die Kontrolle über das Spiel haben und dem Gegner wenig Möglichkeiten geben, einen Spielaufbau zu ermöglichen. Dazu gehört hohe Laufbereitschaft.“

Personelle Entspannung: Mit Marten Köhler (90 Minuten gegen Tolk), Jörn Vogt (80 Minuten) und Niklas Lott (45 Minuten) meldeten sich drei Spieler in den Kader zurück und könnten eine Option sein. „Es ist gut, dass wir sie haben. Sie können uns partiell helfen, weil einige die komplette Vorbereitung und die englische Wochen mitgemacht haben“, erklärt der Kropper Trainer.

Auf der Torhüterposition hat der Coach wieder die Wahl zwischen Tore Wächter und Daniel Jeromin, die sich in ihrer Leistung in nichts nachstehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen