zur Navigation springen

Arbeitsmarkt tritt auf der Stelle

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Kaum Bewegung auf dem Arbeitsmarkt in Schleswig-Holstein: „Die saisonal typische Herbstbelebung ist im Oktober ausgefallen“, sagte Margit Haupt-Koopmann, Chefin der Arbeitsagentur Nord, in Kiel. Die Zahl der Arbeitslosen sank um nur 32 auf rund 96 800. Die Arbeitslosenquote beträgt weiterhin 6,5 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahm die Arbeitslosigkeit zu – um 4000 Arbeitssuchende oder 4,4 Prozent. Zum Winter erwartet Haupt-Koopmann einen Anstieg der Zahlen. Immer schwieriger wird es nach Beobachtungen der Arbeitsagentur, Angebot und Nachfrage am Arbeitsmarkt – das reicht von der Qualifikation über Arbeitszeiten bis hin zur Mobilität – zusammenzubringen. Zudem versiege der Zufluss gut qualifizierter Arbeitssuchender auf den Arbeitsmarkt, da Betriebe ihre Beschäftigten auch in schwierigeren Zeiten wegen des sich zuspitzenden Fachkräftemangels hielten.

Erfreulich sei die Entwicklung der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Ihre Zahl ist im Jahresvergleich um 13 000 oder 1,5 Prozent auf 883 000 gestiegen. Ein Lichtblick im Oktober: Erstmals seit Jahresbeginn nahm im Vergleich zum Vorjahresmonat das Angebot an sozialversicherungspflichtigen Jobs um 4,9 Prozent (plus 230) auf 4900 zu. Bundesweit gab es mit 42 Millionen im September so viele Erwärbstätige wie nie.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Okt.2013 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen