„Alle sind heiß“

Schult mit Schutz: Rainer Wachsmuth.
Schult mit Schutz: Rainer Wachsmuth.

Avatar_shz von
16. Mai 2020, 19:52 Uhr

Hohenwestedt | Acht Wochen konnte er keinen Unterricht und keine Fahrstunde geben – Montag geht es wieder los in der Fahrschule von Rainer Wachsmuth in Hohenwestedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde). „Alle sind heiß“, sagt er über seine Schüler. Zunächst will Wachsmuth nur Motorrad-, Lkw- und Treckerfahr-Stunden geben, weil da der Abstand von 1,50 Metern leichter einzuhalten ist. Im Fahrschulauto geht das nicht. „Ich kann auch keine Plexiglaswand einbauen, ich muss ja im Notfall ins Lenkrad greifen können“, sagt der Fahrlehrer. Genaue Richtlinien vom Land hat er noch nicht bekommen.

Wenn er mit den Fahrstunden im Auto wieder anfängt, will Wachsmuth jedenfalls ein Visier und einen Mundschutz tragen. „Doppelt hält besser.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen