zur Navigation springen

40 Einbrüche: Polizei schnappt Verdächtigen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Polizei hat eine große Einbruchsserie im Kreis Pinneberg aufgeklärt. Ein 35-jähriger Mann aus Tornesch räumte gegenüber den Ermittlern ein, seit 2011 etwa 40 Mal in Wohnungen eingebrochen zu sein, teilte die Polizei gestern mit. Die Beamten seien durch eine Zeugin auf den Mann aufmerksam geworden. Die Polizei durchsuchte daraufhin am Dienstag die Wohnung des Verdächtigten und stellte Beweise sowie gestohlene Gegenstände eines Beutezugs vom vergangenen Wochenende sicher. Welchen Wert der Mann insgesamt erbeutet haben soll, wollte die Polizei zunächst nicht vermelden. 25 weitere Einbrüche, die im gleichen Zeitraum nach demselben Muster abliefen, bleiben weiter ungeklärt. Zu ihnen wollte sich der wegen mehrerer anderer Diebstähle vorbestrafte 35-Jährige gegenüber der Polizei zunächst nicht bekennen, sagte eine Polizeisprecherin. Der Einbrecher war in Uetersen, Tornesch und Heidgraben nachts über gekippte Fenster und offene Türen in die Wohnungen eingedrungen.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Sep.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen