Kreis Steinburg : Doppel-Unfall auf A23 - Neun Leichtverletzte

Bei einer Verkettung von Unfällen sind am Sonntag auf der A23 im Kreis Steinburg neun Menschen leicht verletzt worden. Der Schaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

Avatar_shz von
17. Juli 2011, 06:31 Uhr

Beim ersten Unfall am Morgen verlor ein Hamburger bei Schafstedt die Kontrolle über seinen Wagen, als er einem Vogel ausweichen wollte, wie die Polizei in Bad Segeberg mitteilte. Der 28-Jährige schrammte die Außenleitplanke, zerstörte eine Notrufsäule und ein Schild bevor er gegen die Mittelleitplanke schleuderte und zum Stehen kam. Der Fahrer erlitt nur Prellungen, allerdings war aus dem kompett zerstörten Wagen soviel Benzin ausgelaufen, dass die Fahrbahn Richtung Norden mehrere Stunden gesperrt werden musste. Dadurch kam es zu einem Rückstau, in dessen Ende am Mittag ein 70-Jähriger Fahrer mit seinem Wagen krachte. Er schob mit seinem Auto drei weitere Fahrzeuge ineinander. Dabei wurde die Beifahrerin des Seniors sowie sieben Insassen der anderen Autos leicht verletzt. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei mit mehreren zehntausend Euro.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen