Kiel : Betrug mit EM-Karten - 40-Jähriger vor Gericht

Wegen Internetbetrugs in großem Stil muss sich seit Dienstag ein 40-jähriger Angeklagter vor dem Kieler Landgericht verantworten.

Avatar_shz von
16. August 2011, 10:55 Uhr

Der Mann soll zur Fußball-Europameisterschaft 2008 Tickets für mindestens 80.000 Euro Karten verkauft, aber nicht ausgeliefert haben.
Um den Betrug zu vertuschen, soll er laut Staatsanwaltschaft einen Raubüberfall auf sich vorgetäuscht und sich dabei womöglich sogar selbst in den Bauch geschossen haben. Zudem soll der Mann von Ende August 2009 bis März 2010 von Itzstedt (Kreis Segeberg) aus über drei eigene Internetshops massenhaft Unterhaltungselektronik verkauft haben. Die Geräte kamen aber nie bei den Kunden an. Der Schaden soll "überaus erheblich" sein. 14 Prozesstage sind terminiert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen