Unfall in Hamburg : Bahnmitarbeiter überleben 25.000 Volt-Stromschlag

Sie bekamen einen Stromschlag von 25.000 Volt - und überlebten. Zwei Arbeiter der Bahn sind an einem Hochspannungsmast verletzt worden.

Avatar_shz von
26. August 2011, 09:07 Uhr

Zwei Mitarbeiter der Deutschen Bahn haben bei Arbeiten an einem Strommast in Hamburg-Rothenburgsort schwere Verletzungen durch einen Stromschlag erlitten. Wie die Feuerwehr berichtete, kletterten die beiden Männer nach dem Unfall aus eigener Kraft von dem Mast, bevor sie vom Notarzt behandelt und in ein Krankenhaus gebracht wurden. Ein Mitarbeiter erlitt schwere Verbrennungen an Arm und Rücken, der andere hatte keine äußerlichen Verletzungen, jedoch bestünde das Risiko von Herzrhythmusstörungen.
Warum sich die beiden Männer einen Schlag an der mit 25.000 Volt geladenen Leitung holten, ist noch unklar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen