Klassiker zu Weihnachten : Rezept: Gebrannte Mandeln selbst machen

<p>Selbst gemacht statt teuer gekauft: Gebrannte Mandeln in der eigenen Küche herzustellen, ist nicht besonders aufwendig.</p>

Selbst gemacht statt teuer gekauft: Gebrannte Mandeln in der eigenen Küche herzustellen, ist nicht besonders aufwendig.

Wer kleine Weihnachtsgeschenke nicht kaufen, sondern lieber selbst machen möchte, kann vielleicht dieses Rezept für gebrannte Mandeln gebrauchen.

shz.de von
29. November 2018, 04:12 Uhr

Wenn man fragt, was der Duft ist, der an Weihnachtsmärkte erinnert, wird wohl ein großer Anteil „gebrannte Mandeln“ antworten. Und das mit Recht, denn das spezielle Röstaroma der Mandeln in Kombination mit Zucker und anderen Zutaten duftet besonders gut. Die Süßwarenspezialität ist auf Weihnachtsmärkten für viele ein Muss und das obwohl sie eine echte Kalorienbombe ist – denn eine Portion à 100g hat ca. 500 Kalorien.

Zutaten

Um die süßen Nüsse auch zu Hause selbst zu machen, braucht man nicht viel:

  • Tiefe Pfanne oder Edelstahltopf
  • 100g ungeschälte Mandeln
  • 100g Zucker und 1 Pkg. Vanillezucker
  • 50 ml Wasser
  • Je nach Geschmack verschiedene Gewürze (z.B. Zimt, Vanille, Kardamom, Sternanis, Chili, Cayenne-Pfeffer, Kokosflocken oder geriebene Orangenschale)

Die Menge kann nach Lust und Laune selbst bestimmt werden. Das Verhältnis zwischen Mandeln und Zucker sollte dabei immer 1:1 sein.

Zubereitung

  1. Unter ständigem Umrühren alle Zutaten außer die Mandeln im Topf oder der Pfanne erhitzen und zum Kochen bringen.
     
  2. Dann die ungeschälten Mandeln hinzugeben und auf mittlerer Hitze ein paar Minuten köcheln lassen. Dabei das Rühren nicht vergessen! Durch die raue Oberfläche der ungeschälten Mandeln kann sich das Wasser-Zucker-Gemisch nun an die Mandel haften und karamellisieren. Wenn Kalorien eingespart werden sollen, einfach weniger Zucker nehmen, dann wird allerdings die Kruste auch nicht so dick und knusprig. Ein Holzlöffel eignet sich am besten, da die Mandeln mit dem Sirup sehr leicht anbrennen können und eine hohe Temperatur erreichen.
     
  3. Der Zucker kristallisiert und die Mandeln werden mit einer trockenen Schicht umhüllt. Einfach weiter rühren und erhitzen, bis sich die Karamellschicht wieder verflüssigt.
     
  4. Ein Backblech mit angekettetem Backpapier auslegen und die fertigen Mandeln dort trocknen und abkühlen lassen. Am besten trennt man sie mit einer Gabel.

Der Weihnachtsmarktklassiker von Zuhause ist gut verpackt in einem Tütchen oder einem Einmachglas nun bis zu zehn Tage haltbar. Sie eigenen sich hervorragend als Mitbringsel für Weihnachtsfeiern, Adventssingen oder zum Wichteln und schmecken ganz besonders weihnachtlich!


(Mit Material des Bundeszentrums für Ernährung)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen