Fototermin auf Gut Basthorst : Kamel schmeißt Weihnachtsengel ab

Die Kameldame hat den Engel abgeworfen.

Die Kameldame hat den Engel abgeworfen.

Es sollte ein hübsches Weihnachtsmotiv werden – doch ein Trampeltier hatte eine andere Idee.

shz.de von
08. November 2016, 17:17 Uhr

Basthorst | Dieser Weihnachtsengel hatte einen Schutzengel: Pünktlich zur Pressekonferenz des Weihnachtsmarktes auf Gut Basthorst (Kreis Herzogtum Lauenburg) war am Dienstag vorweihnachtlicher Schnee gefallen. Richtig schön für ein Foto mit Kameldame „Katharina“ und Weihnachtsengel Astrid Ferch.

Der Plan des Trampeltiers: Im Schnee wälzen.
Wüst

Der Plan des Trampeltiers: Im Schnee wälzen.

 

Was nur wenige wissen: Die Vorfahren der Trampeltiere lebten nicht in der Wüste, sondern auf einer kanadischen Insel in der Arktis. Da steckte es dann vielleicht in den Genen, dass sich Kameldame „Katharina“ kurzerhand genussvoll in die weiße Pracht warf – samt Weihnachtsengel. „Das Kamel wollte sich im Schnee wälzen“, sagte Gutsbesitzer Enno Freiherr von Ruffin (62), der Astrid Ferch sofort wieder auf die Beine half. Zum Glück gab’s keine Verletzten, Weihnachtsengel und Kamel sind wohlauf.

Der Weihnachtsmarkt beginnt am 18. und 19. November und ist danach an den vier Adventswochenenden von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Engel Astrid Ferch übernimmt die Kinderbetreuung, damit die Eltern in Ruhe bummeln können –  und auch Kamel „Katharina“ ist zu sehen: In der Weihnachtsgeschichte, die am letzten Adventswochenende aufgeführt wird.

Das Foto gelang am Ende dann doch noch.

Gelungenes Weihnachtsbild: Der Engel auf der Kameldame.
Wüst

Gelungenes Weihnachtsbild: Der Engel auf der Kameldame.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen