zur Navigation springen

Für Weihnachtsmuffel : 10 Gründe, warum Weihnachten in SH eigentlich doch ganz geil ist

vom
Aus der Onlineredaktion

Es ist das „Fest der Liebe“ - doch nicht jeder freut sich auf Gänsebraten, Familienbesuche und Geschenke. Wir haben wir eine nicht ganz ernst gemeinte Liste zusammengestellt, warum Sie sich auf das Fest freuen können.

1. Weil man endlich mal wieder was vom Land sieht. Bei einer Fahrt mit bestem Schleswig-Holstein-Wetter im Gepäck über das platte Land in Dithmarschen oder die vollgestopfte A7 zu Tante Erna, bei der das Essen noch nie geschmeckt hat, steigt die (Weihnachts-)Stimmung doch gewaltig. 

Foto: Fotolia

2. Weil man sich wenigstens einmal im Jahr auf die Arbeit freut. Endlich kann mal die Füße hochlegen nach dem Weihnachtsstress.

Foto: Fotolia

3. Weil man sich ohnehin mal wieder eine neue Hose gönnen wollte. Der Schleswig-Holsteiner denkt ja ohnehin pragmatisch - und erst recht nach der ganzen Schlemmerei an Weihnachten.

Foto: Fotolia

4. Weil man nach 30 Minuten im Gottesdienst wieder weiß, warum man ein Jahr lang nicht in der Kirche war. Aber immer positiv denken: Draußen verpassen Sie auch nichts, es regnet ja ohnehin hin - wie fast immer.

Foto: Fotolia

5. Weil man sich auf lange Sicht keine Socken mehr kaufen muss. Dafür aber eine neue Hose, Sie wissen schon.

Foto: Fotolia

6. Weil Männer nach der Bescherung ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter und keine Ausrede haben, wenn SIE sagt: „Schatz, lass uns mal wieder in die Stadt gehen.“ Liebe Männer, einmal im Jahr muss man in den sauren Apfel beißen. Nicht einmal König Fußball kann uns retten, die Bundesliga macht ja auch Winterpause.

Foto: Fotolia

7. Weil es nicht mehr lange dauert, bis „Last Christmas“ endlich nicht mehr im Radio läuft. Egal welcher Sender, egal welche Uhrzeit - Flüchten ist zwecklos. Fehlt nur noch, dass RSH den Klassiker an Weihnachten um Mitternacht anstatt der Schleswig-Holstein-Hymne spielt...

Foto: imago/United Archives International

8. Weil Oma zum gefühlt 352. Mal Peinliches aus Ihrer Kindheit erzählt. Wie Sie auf dem Schäferhund Rodeo geritten, kopfüber in die Kloschüssel gefallen ist und wie am Spieß geschrien hat, als Mama im Supermarkt an der Kasse nicht auch noch den Schokoriegel gekauft hat.

Foto: Fotolia

9. Weil es das Fest der Liebe ist. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Foto: Fotolia

10. Weil sich im Zweifel alles schön trinken lässt (wenn gar nichts mehr hilft). Die Weihnachtsmarkt-Saison ist fast schon wieder beendet. Und sie war mal wieder viel zu kurz. Also ein Grund mehr, noch einmal die Punschbuden unsicher zu machen.

Foto: imago/Westend61
 
zur Startseite

von
erstellt am 25.Dez.2015 | 00:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen