Geesthacht : Zwei 16-Jährige bei Motorradunfall verletzt

Ein Sachverständiger soll das Motorrad begutachten.
1 von 2

Ein Sachverständiger soll das Motorrad begutachten.

Der Fahrer gab an, dass die Lenkung der KTM plötzlich blockierte. Glücklicherweise waren beide nicht schnell unterwegs.

shz.de von
16. Oktober 2017, 09:50 Uhr

Geesthacht | Zwei 16-Jährige sind am Sonntagabend auf der Tesperhuder Straße bei Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) mit einem Leichtkraftrad verunglückt. Mit dem Verdacht auf lebensgefährliche Verletzungen brachte ein Notarztteam den 16 Jahre alten Fahrer ins Boberger Unfallkrankenhaus, sein Sozius kam verletzt ins Geesthachter Johanniter-Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Nach Polizeiangaben waren die beiden Jugendlichen gegen 21 Uhr mit dem Leichtkraftrad der Marke KTM auf der Tesperhude Straße von der B 5 in Richtung Elbuferstraße unterwegs, als der Fahrer aus noch ungeklärten Ursache die Kontrolle über seine Maschine verlor. „Der Fahrer gab an, die Lenkung hätte blockiert. Für eine Untersuchung haben wir das Krad sichergestellt“, berichtete Jürgen Hellwig, der stellvertretende Leiter des Geesthachter Polizeireviers, am Montag.

Das Leichtkraftrad schrammte am Bordstein entlang und stürzte dann nach etwa zehn Metern um. Glück für Fahrer und Beifahrer: Sie waren nicht allzu schnell unterwegs und wurden so nicht gegen eine Findlingsmauer geschleudert.

Die Besatzungen von zwei Rettungswagen und zwei Notärzte versorgten die Verletzten an der Unfallstelle, ehe beide in die Kliniken gebracht wurden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert