Nord-Ostsee-Bahn : Zugausfälle zwischen Hamburg und Westerland

Eine Bahn der NOB auf dem Weg nach Westerland.
Foto:
Eine Bahn der NOB auf dem Weg nach Westerland.

Wegen eines Probesoftwarewechsels der Deutschen Bahn AG werden im August und September Züge der NOB teilweise durch Busse ersetzt.

shz.de von
31. Juli 2015, 09:58 Uhr

Hamburg/Westerland | Aufgrund eines Probesoftwarewechsels der Deutschen Bahn AG in Husum werden in den Nächten am 8. und 9. sowie 22. und 23. August und an den Wochenenden 5./6. September, 12./13. September und 19./20. September auf der Strecke Hamburg-Altona nach Westerland (Sylt) und zurück teilweise Ersatzbusse eingesetzt. Das teilte die Nord-Ostsee-Bahn am Freitag mit.

Nachdem sich der Kieler Landtag Mitte Juli für eine Vergabe des sogenannten Bahnnetzes West an die Bahn-Tochter DB Regio ausgesprochen hatte, haben die unterlegenen Anbieter Nord-Ostsee-Bahn (NOB) und Abellio einen Nachprüfungsantrag bei der Vergabekammer Schleswig-Holstein gestellt. Mit einer rechtskräftigen Entscheidung wird Mitte September gerechnet. Derzeit betreibt die Nord-Ostsee-Bahn das Bahnnetz West. Auf der 238 Kilometer langen Bahnstrecke Hamburg-Westerland sind täglich etwa 18.000 Fahrgäste unterwegs. Die Fahrt dauert knapp drei Stunden und kostet fast 30 Euro.

Betroffen sind demnach beide Fahrtrichtungen zwischen Heide und Niebüll im Zeitraum von zirka 0 bis 6 Uhr. Fahrgäste müssen sich auf geänderten Fahrzeiten einstellen. Laut Pressemitteilung bieten die Ersatzbusse keinen Niederflureinstieg und sind daher für Fahrgäste mit Gehbehinderungen nicht geeignet.

Fahrplanänderungen von Hamburg nach Sylt:

Auf der Strecke von Hamburg-Altona nach Westerland ergeben sich Änderungen.
Foto: NOB
Auf der Strecke von Hamburg-Altona nach Westerland ergeben sich Änderungen.

Fahrplanänderungen von Westerland nach Hamburg:

Von Westerland nach Hamburg wird ebenfalls Schienenersatzverkehr angeboten.
Foto: NOB
Von Westerland nach Hamburg wird ebenfalls Schienenersatzverkehr angeboten.


Für alle anderen Verbindungen gelte der reguläre Fahrplan, heißt es weiter.
Für weitere Informationen zu den Fahrplanabweichungen und zu den Baumaßnahmen der Deutschen Bahn und der DB Netz AG im Streckennetz der NOB bietet das Unternehmen eine Servicerufnummer unter 01807/662 662 (die ersten 30 Sekunden sind für Festnetz und Handy kostenfrei, danach Festnetz 14 Ct/Min., Handy max. 42 Ct/Min.) an. Auch auf der Webseite www.nob.de gibt es die aktuellen Informationen.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen