zur Navigation springen

Bahnübergang in Albersdorf : Zug kollidiert mit Kleintransporter

vom

Der Lokführer lässt den Zug pfeifen, doch der Kleintransporter fährt weiter auf den Bahnübergang zu.

Albersdorf | Ein Zug ist am Bahnübergang in Albersdorf (Kreis Dithmarschen) mit einem Kleintransporter kollidiert. Der Zugführer gab am Donnerstag drei Achtungspfiffe ab, als er den mit unverminderter Geschwindigkeit auf den Bahnübergang zufahrenden Wagen bemerkte. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Da der Autofahrer nicht reagierte, leitete der Zugführer eine Schnellbremsung ein. Dennoch traf der Zug der Nordbahn das Heck des Wagens.

Doch auch das bewegte den Fahrer des Kleintransporters nicht zum Halten: Er setzte nach Polizeiangaben seinen Weg unvermindert fort. Reisende seien nicht verletzt worden. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 24.Apr.2015 | 15:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen