zur Navigation springen
Wilstersche Zeitung

22. August 2017 | 11:35 Uhr

Talentschuppen bewies Boßel-Können

vom

Brokdorf | Bei hochsommerlichen Temperaturen und ausgestattet mit entsprechend vielen Getränken, starteten 19 Teams zum Gruppenboßeln. Der Brokdorfer Boßelverein "Lüch op" initiiert das Turnier seit vielen Jahren und lädt dazu das gesamte Dorf ein. In Mannschaften mit je sechs Werfern - drei Frauen und drei Männer - ging es auch diesmal ab Dorfmitte den Deichverteidigungsweg bis zum Kernkraftwerk und dort auf der Wasserseite, dem Treibselabfuhrweg, zurück. Es treten immer zwei Gruppen im direkten Vergleich gegeneinander an, begleitet von einem Schiedsrichter. Dabei gilt es, die Strecke in so wenig Würfen wie möglich zu absolvieren.

Die Anmeldungen nahmen die Vorsitzenden Dirk Engelbrecht und Heiko Bolling auf dem Sportplatz entgegen, wo im Zelt am Abend auch die Siegerehrung stattfand. Beide erwarteten nach zirka drei Stunden die ersten Mannschaften zurück.

Bei der Preisverleihung dankten die Veranstalter der Gemeinde für die Unterstützung und verteilten dann Mettwurst, Käse und Sekt an die Teilnehmer. Mit nur 56 Würfen und 49 Metern gewann der Brokdorfer Talentschuppen den von Ingo Engelbrecht gespendeten Präsentkorb. Mit je 61 Würfen belegten Bollermann 11 (54 Meter übers Ziel) und "Wo hat der Frosch die Locken" (einen Meter übers Ziel) den zweiten und dritten Platz. Das Schlusslicht bildete Tiki-Taki mit 93 Würfen und acht Metern. Beim Shuffleboard gewann Uwe Herzberg vor Detlef Albrecht und Jürgen Oster.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen