zur Navigation springen

Tänzerischer Spaß stand beim Fest der vier Vereine im Mittelpunkt

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

St. Margarethen | Der Schützenverein Frohsinn, der TSV St. Margarethen, die Feuerwehr und die Liedertafel hatten zum Fest der Vereine, diesmal unter dem Motto "Tropische Nacht" eingeladen. Bei Grillwurst, Pommes und Fischbrötchen sowie kühlen Getränken hatte sich schon zu Beginn um 18 Uhr ein großes Publikum versammelt, um sich die Darbietungen anzusehen.

Die kleinen Tänzer der "Fun Dancer" und die etwas älteren (ab Acht) vom "Body Groove" begeisterten die Zuschauer. Die Tanzsparte des TSV unter der Leitung von Gaby Balke und Tim-Niklaas Alpen heizten mit schnellen Schritten zu Chart-Hits ordentlich ein. Nach der Performance zu dem Bond-Titelsong "Skyfall" wurde eine Zugabe eingefordert, die beide Gruppen zusammen zu dem Seeed-Lied "Augenbling" tanzten. Sportlich ging es sofort weiter mit den DRK-Tanzdamen, die dem Motto gemäß gekleidet auftraten und sich unter der Leitung von Ilse Göttsche von Santo Domingo bis hin zum kleinen Kaktus tanzten. Das Fanfarencorps Nortorf mit seinen Cheerleadern und die TSV-Tänzer Next Diamonds erhielten ebenfalls reichlich Applaus.

Zeitgleich lief ein Tischfußballspiel-Turnier an drei Kicker-Tischen, bei dem es Preise zu gewinnen gab. Außerdem nahm der Schützenverein die Siegerehrung der im Juni durchgeführten Schützentage vor. Die besten Einzelschützen waren bei den Jugendlichen Bastian Franzenburg (97 Punkte), bei den Herren Frank Frauen (96) und bei den Damen Verena Heutmann (98). Den Familienpokal erhielten mit 282 Ringen Klaus-Jakob, Frank und Marcell Frauen. Bastian und Florian Franzenburg sowie Björn Wohlers schafften es, mit ihrer Mannschaft "Die Flasche" den Titel zu verteidigen. Bei den Erwachsenen kam das Team "Badminton" mit Simone Looft, Silke Wohlers und Peter Grell mit 283 Ringen auf Platz 1. Die Zweitplatzierten sind "Happy Doon" mit Pascal Heutmann, Kevin Heutmann und Jan-Peter Sievers (279), auf Platz drei folgt "Gemeinde I" mit Volker Bolten, Karl-Heinz Schwarz und Inga Block (277). Die Einzelschützen erhielten Pokale, die Mannschaften Medaillen und zusätzlich konnten alle verschiedene Gutscheine entgegennehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen