Schläger nach Überfall geschnappt

shz.de von
07. August 2013, 03:59 Uhr

Wilster | Schmerzhafte Blessuren trug ein 38-jähriger Mann aus dem Raum Hohenwestedt nach dem Besuch des Jahrmarktes in der Marschenstadt davon. In Höhe der Neuen Burger Straße war der Mann Sonntagmorgen von vier jungen Männern überfallen worden.

Die Täter, allesamt um die 20 Jahre alt aus Kaaks, Lägerdorf und Hamburg, waren nicht nur alkoholisiert, sondern auch äußerst gewaltbereit.

Mit Fäusten und Füßen schlugen und traten sie auf ihr Opfer ein. Als dieses am Boden lag, stahlen die Schläger das Portemonnaie des 38-Jährigen, samt Bargeld, Ausweispapieren und EC-Karte.

Ein Zeuge, der die Tat beobachtet hatte, konnte der Polizei nützliche Hinweise auf die Täter liefern. Nur kurze Zeit später wurden diese von der Polizei im Stadtgebiet gestellt. Bei der Festnahme versuchte einer der Männer, das Diebesgut unbemerkt unter einem parkenden Auto verschwinden zu lassen, was jedoch misslang.

Die vier Täter müssen sich nun wegen Körperverletzung und Raubes vor Gericht verantworten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen