zur Navigation springen

Plötzlicher Tod von Nikolaus Nissen erschüttert Gemeinde

vom

shz.de von
erstellt am 06.Aug.2013 | 05:59 Uhr

St. Margarethen | Wenige Monate vor seinem 70. Geburtstag, den er am 7. Dezember hätte feiern können, ist Nikolaus Nissen (Foto) am 1. August nach einer unheilbaren Krankheit gestorben. Klaus Nissen, wie er kurz genannt wurde, war hauptberuflich als Bankkaufmann bei der Vereinsbank beschäftigt, viele Jahre als Kassierer in der Filiale Wilster und bis zum Ruhestand als Filialleiter.

In seiner Heimatgemeinde hat sich der Ehemann, dreifache Vater und siebenmalige Großvater in starkem Maße für das Gemeinwohl eingesetzt. 26 Jahre war er Mitglied der Gemeindevertretung und über viele Jahre Vorsitzender des Finanz- und Personalausschusses, des Bau- und Gewerbeausschusses sowie des Kindergartenausschusses. Noch im Mai dieses Jahres bekleidete er nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik zum zweiten Mal das Amt des Gemeindewahlleiters. "Eine Aufgabe, die er gern gemacht hat", bestätigte Bürgermeister Volker Bolten. Ein großes Hobby für ihn war es, über viele Jahre das Kinderfest in der Gemeinde federführend zu organisieren. Sein Herz hing aber vor allem an der Liedertafel, in der er schon seit 1974 im ersten Bass sang und über Jahrzehnte die Kasse verwaltete. Seit vier Jahren führte er den Chor als Vorsitzender. Er habe sich um die Liedertafel verdient gemacht; auf ihn sei immer hundertprozentig Verlass gewesen, erinnern sich Sangesbrüder an den Verstorbenen. Er werde eine Lücke hinterlassen, die nur schwer geschlossen werden könne.

Die Familie, die für ihn zeitlebens im Mittelpunkt stand, sowie viele Freunde werden heute für immer von ihm Abschied nehmen. Die Trauerfeier findet um 13 Uhr in der St. Margarethener Kirche statt. Die Trauerrede wird sein Sangesbruder und Gemeindepastor Eckart Grulke halten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen